User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bekomme bei XP immer wieder die Meldung "nicht genügend virtueller Speicher", wie kann ich den Speicher löschen?

Frage Nummer 35730
Antworten (7)
Du brauchst eine grössere Wohnung.
Du willst den virtuellen Speicher löschen, obwohl die Fehlermeldung besagt, dass Dein PC sogar mehr davon bräuchte? Was ist das denn bitte für eine Logik? o.O
Welches Programm meldet denn zu wenig Speicher?
Rechte Maustaste auf den Arbeitsplatz, Einstellungen/ Erweitert/ Leistung/ Erweitert/ Einstellungen/ Erweitert/ virtueller Arbeitsspeicher. Da kannst Du nach Details schauen.
Ja, das ist wirklich so tief im System. Und Microsoft weiß auch warum.
Das ist die Auslagerungsdatei oder auch Cache genannt. Sollte begrenzt werden und genauso gross sein wie der verbaute RAM (Arbeitsspeicher). Lege ihn in eine freie Partition Deiner Festplatte statt auf C:, und Ruhe ist.
Meiner Meinung nach kann man dem Klackern der Heizung zu Leibe rücken, indem man den Heizkkörper selbst entlüftet.
Dies kann mittels eines gewöhnlichen Heizkörperschlüssels geschehen. An dem Heizkörper befindet sich ein Entlüftungsventil. Die Heizung auf maximale Temperatur einstellen. Dadurch wird überschüssige Luft mit maximalen Druck erzeugt.
Danach das Entlüftungsventil vorsichtig aufschrauben, bis die Luft entweicht und Wasser nachströmt.
Hab schon vorgestern ne mail geschickt,da stand dass die die spätestens 48 Std später bearbeiten. Und die sind in 2 Stunden erst rum
Da steht Bestellungen mit zahlungseingang ab Montag können nichtmehr bis Rosenmontag geliefert werden. Wir haben ja schon Donnerstag bezahlt!!
Ich schreib morgen ne Klausur und muss lernen -.- Ich frag grad mal Cedrik ob er anruft
Die Heizung muss vollständig entlüftet werden, d.h. das Ventil muss unbedingt lange genug geöffnet bleiben. Ein sicheres Anzeichen für eine vollständige Entlüftung liegt dann vor, wenn anstatt oft übel riechender Luft einige Tropfen Heizungswasser austreten. Für den Entlüftungsvorgang muss die Heizung folglich unbedingt in Betrieb sein. Selbstverständlich sollten Sie auch unbedingt ein kleines Gefäß zum Auffangen des Heizungswasser bereit halten sowie Schutzhandschuhe zur Verhinderung von Verbrühungen tragen. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, Ventil rasch schließen und fest zudrehen.