User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bewundere Musiker! Ein Pianist muß seine beiden Hände unabhängig voneinander über die Tasten führen. Ein Schlagzeuger sämtliche Extremitäten. Wie machen die das?

Wo liegt die Begabung oder Fähigkeit: im Kleinhirn? Z. B. Ginger Baker, Keith Moon, John Bonham, Phil Collins, Gene Krupa etc.
Frage Nummer 3000033274
Antworten (12)
Sie üben es.
und diese Antwort ist völlig ernst gemeint. De facto kann jeder klavierspielen lernen.
Natürlich muss auch eine Portion Begabung dabeisein, um es wirklich gut zu können.
Aber an dem Spruch "Genie ist 10% Begabung und 90% Arbeit" ist etwas dran.
Als Pubertierender wollte ich immer Schlagzeug spielen: es gelang mir nicht. Die rechte Hand machte immer dasselbe wie die linke. Und die Beine wollten auch nichts anderes machen.
Gast
die Einen können dies, die Anderen können das und das ist gut so. Wäre doch langweilig, hätten wir alle die gleiche Begabung.
Ein Bekannter von mir, Anfang 50 ist seit ca. 30 Jahren mehr oder weniger behindert, er ist nicht in der Lage, einfachste Tätigkeiten auszuführen. Ursache ist unsachgemäßer Drogenkonsum in seiner Jugend.
Und trotzdem ist er ein begnadeter Drummer, das hatte er aber schon vorher gelernt.
Jegliches Gespräch mit Ihm ist anstrengend und nervend, aber sobald die ersten Gitarren-oder Bassriffs ertönen, ist er absolut einfühlsam, konzentriert, stellt sich sofort auf temporäre Wechsel ein, einfach ein toller Typ an der Schießbude.
Musca,
was ist »mehr oder weniger behindert«?
Es gibt eine ganz leichte Übung, ohne irgendein Instrument. Man klopft mit dem rechten Zeigefinger auf eine Tischplatte, gleichzeitig bewegt man den linken Zeigefinger auf derselben hin und her. Danach umgekehrt.
Danke, Amos, das rettet mir den Sonntag ;-). Im Ernst: Hast du es mal probiert?
Üben, üben, üben.

Ich habe Orgel gespielt - da muss man nicht nur die beiden Hände unabhängig voneinander teilweise sogar auf zwei verschiedenen Manualen bewegen, sondern auch die Füsse auf den Pedalen. Lernt man mit Übung. Ebenso übrigens wie Reiten, wobei ich das schwieriger fand - da muss man nicht nur die vier Extremitäten unabhängig voneinander bewegen, sondern gleichzeitig auch noch die Bewegung eines anderen Lebewesens balancieren. Da wird's dann richtig tricky.
Beim Gitarrespielen ist es ähnlich. Mit der linken Hand greift man, mit der rechten schlägt man an. Das ist in der Regel nicht synchron. Aber das ist banal. Schlagzeug ist mehr eine körperliche Übung, die Synkopen erforden schon ein gewisses Talent und Können.
Du glaubst dass so was z.B. banal ist?

https://www.youtube.com/watch?v=ULEBSxP725w

Bezeichne nichts als banal wenn du dich nicht damit beschäftigt hast. Wir alle könnten 50 Jahre üben und würden das nicht so gut hinbekommen.
Mit banal meinte ich, dass beim Gitarre spielen die linke Hand etwas anders als die rechte tut. Recht gebe ich dir, das Eddie Van Halen wesentlich besser als ein Schrammelklampfer spielt. Wenn das falsch verstanden wurde, würde ich das gern in diesem Sinn korrigiert wissen.