User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich beziehe jetzt meine erste Wohnung (zur Miete)und habe damit einiges zu lernen. Was listet man denn eigentlich unter den Hausnebenkosten auf? Das sollten ja einige Posten sein, weil da viel Geld verlangt wird, wie ich sehe.

Frage Nummer 15635
Antworten (4)
Wasser, Heizkosten, Strom, Hausversicherungen, Hausmeister, Wasser-u. Kanalgebühren, Müllabfuhr, Grundsteuer...

Bitte korrigieren, falls ich falsch liege oder ergänzen...
... je nachdem, was das für ein Haus ist, können auch noch Kosten für den Aufzug, Gartenpflege, Bürgersteig-Reinigung/Schneeräumdienst dazu kommen ... Nicht umsonst spricht man von der "zweiten Miete".
Die Nebenkosten gehören zu den umlegbaren Betriebskosten. Diese werden auf die Personenzahl/ Wohnung umgelegt. Dazu gehören unter anderem: Fahrstuhlkosten, Müllgebühren
Hausreinigung, Gartenpflege, Gemeinschaftsstrom,
evtl Kabelanschlussgebühren oder die Gemeinschaftsantenne.
Dazu gehören unter anderem die Sach- und Haftpflichtversicherung und die Grundsteuer. AUßerdem sind das die sogenannten Betriebskosten wie Straßenreinigung, Pflege der Grünflächen, Müllentsorgung, Beleuchtung (Hausflur)und der Winterdienst. Es kann auch die Gemeinschaftsantennenanlage mit dazu gehören.