User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bin Angelanfänger und würde gern mal wissen was so die besten Zanderköder sind?

Frage Nummer 37080
Antworten (4)
Wenn du Angela fangen willst, so lade sie am besten zum Zander in ein gutes Restaurant ein.
Welches der beste Zanderköder ist, hängt von der jeweiligen Jahreszeit und dem Gewässer ab. Nachts empfehlen sich große Köder wie Wobbler oder Gufi, da diese durch ihre Druckwelle sehr erfolgreich sind. Bei Strömungen empfiehlt sich der Zanderköder "Spinner" und tagsüber sind am besten Effzetts zu verwenden.
Auf die Frage was die besten Zanderköder sind hängt von der Jahreszeit und dem Wasser ab. Im Winter sind die Gufis gut geeignet, im Gegensatz dazu im Sommer, also in wärmeren Jahreszeiten sind eher härtere Mischungen in kleinen Größen angebracht.Geschleppte Wobbler eignen sich vom Boot sehr gut. Am Rhein sind die Gufis am besten.
Die besten Zanderköder sind die Naturköder. Unter Naturköder versteht man kleine Köderfische. Die Köderfische sind die Standardköder für Zander. Statt den ganzen Köderfisch kann man auch ein Stück vom Fisch verwenden. Das ist besonders ratsam wenn der Köderfisch zu groß für den Zander ist. Am meisten wird der Schwanz vom Fisch verwendet.