User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bin auf den Geschmack gekommen und begeistere mich für französische Literatur. Was habt Ihr für Empfehlunegn?

Frage Nummer 37615
Antworten (7)
Oscar Wilde, Shakespeare und Storm sollte man da gelesen haben.
Maigret Et Le Marchand de Vin
Je l' aimais
Le Voyage d'Hector
Le Ventre de l'Atlantique. Livre de poche
La nostalgie de l'ange. J'ai Lu
Ich weiß zwar nicht, was französische Literatur signifikant von anderer europäischer unterscheiden soll, aber Houllebecq, Fred Vargas, Camus wären spontan so meine Favoriten.
Das ist natürlich ein weites Feld. Von de Klassikern kann ich Gustave Flauberts "Madame Bovary" empfehlen. Eine (ziemlich unglückliche) Liebesgeschichte und einer der großen Romane der Weltliteratur. Von den jüngeren Autoren schätze ich Philippe Djian sehr, "Betty Blue" (auch erfolgreich verfilmt) dürfte sein bekanntestes Buch sein.
Le Figaro
Ich würde mit den Klassikern anfangen: Charles Baudelaire "Les Fleurs du Mal", Victor Hugo "Les Misérables", Gustave Flaubert "Madame Bovary", Arthur Rimbaud "Une saison en enfer", Albert Camus "L'étranger" und Jean-Paul Sartre "L'Idiot de la famille. La vie de Gustave Flaubert de 1821 à 1851"...
Die französische Literatenlandschaft hat so viel zu bieten, dass ich mich erst einmal genüsslich durch die Klassiker graben würde: Victor Hugos "Les Miserables", Stendals "Die Kartause von Parma", die historischen Romane von Alexandre Dumas, "Germinal" von Zola, "Pantagruel" von Francois Rabelais, "Candide" von Voltaire ...