User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bin auf der Suche nach einem leichten und leckeren Rouladen-Rezept. Wer hat Tipps für mich?

Frage Nummer 4784
Antworten (8)
Ich würze die Roulade immer mit Salz und Pfeffer. In die Mitte kommt ein Klecks Senf, einige Zwiebelscheiben, 3-4 Speckstreifen und eine kleine saure Gurke. Die Roulade wie gewohnt zusammenwickeln und scharf anbraten. Danach einfach mit etwas Wasserablöschen und ungefähr eine Stunde köcheln lassen. Gelingt immer und schmeckt prima.
Gurke, Speck und Senf gehören rein, der Rest ist Freestyle. Wirklich das Einzige, was man grundlegend falsch machen kann, ist eine zu kurze Gardauer. Die Rouladen werden zuerst zäh, erst nach etwa 1h werden sie weich.
So, wie CaroDeLuxx es empfiehlt, so schmecken sie mir auch am Besten. Saftig bleiben sie, wenn man sie mit Schnur wickelt und nicht das Fleisch mit irgendwelchen Metallteilen zusammenhält.
Meine Mama macht immer leckere Rouladen, aber ob die leicht sind, das bezweifel ich. Die macht da Speck und Gurken und Senf rein. Ich glaube auch etwas Muskat und andere Gewürze. Die denkt sich immer was anderes aus, bleibt aber meistens beim gleichen Grundrezept. Ich hoff das hilft dir schon weiter!?
Neben den klassischen Rouladen gibt es noch eine Menge anderer Möglichkeiten.
Hier sind über 600 Rezepte - viel Spaß beim Stöbern!
Am Besten die Roulade etwas länger im Topf garen lassen und zuvor nur leicht anbraten. Das Garen im Topf funktioniert dann super mit der eigenen Soße. So mach ich das immer. Du kannst natürlich auch einfach im Netz mal nach Rezepten suchen, da gibt es wirklich viel zu.
Bevor Du Dich mit der deutschen Variante der klassischen Rouladen quälst: hier die italienische: Version "Saltimbocca alla romana" (übersetzt: "Spring in den Mund"). Das geht schnell und ist sehr lecker.
Kalbschnitzel vom Metzger dünn schneiden lassen oder selber flach klopfen, mit Salbeiblättchen belegen oder Salbeigewürz nehmen und mit luftgetrocknetem Schinken belegen. Dann zusammenrollen und evtl. mit Zahnstochern fixieren und von beiden Seiten in einer Pfanne mit Butterschmalz oder Olivenöl 4 - 6 Minuten braten.
Den Bratenfond kanst Du mit Weißwein und Fleischbrühe, Salz und Pfeffer zu einer passenden Soße weiter verarbeiten.

Das geht im Gegensatz zu herkömmlichen Rouladen sehr schnell und ist geschmacklich ein Hammer.

lg
Unter diesem Link findet sich ein Rezept von Lafer, das für mich das bisher beste Rouladenrezept ist.
Anstelle der Spätzle passen auch Kartoffelknödel und Rotkohl sehr gut.