User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bin auf der Suche nach meine Ahnen. Forschung in großem Maßstab ist sicher teuer, oder?

Frage Nummer 32250
Antworten (5)
Bei weltweiter Verteilung der Sippe sicher. Ansonsten gibt es Kirchenbücher in den Gemeinden, in denen man suchen kann.
Durchsuch erst mal ausgiebig das Internet, ob da ein paar Verwandte schon Vorarbeit geleistet haben.

Eine sehr umfangreiche Seite ist z.B. diese hier:
Ahnenforschung kostet immer Geld und Zeit. Im Internet findet man zwar auch einige Informationen, aber wenn man nicht über sehr viele Anhaltspunkte verfügt, so wird die Ahnenforschung eine sehr aufwändige Sache. Bei jedem Amt müssen Sie persönlich vorstellig werden und Ihre Anträge auf Auskunft stellen. Vielfach wird man nicht mehr über die Unterlagen verfügen, oder sie sind längst archiviert. Je länger der Zeitraum der Suche allerdings zurück liegt, desto größer sind die Chancen, dass man etwas über seine Vorfahren in den Kirchenregistern finden kann. Diese Auskünfte sind in der Regel kostenlos.
Selbstverständlich ist Ahnenforschung in großem Maßstab mit Kosten verbunden, obwohl diese, wenn man die Auskünfte, die man benötigt, selber einholt, überschaubar sind. Kosten für Urkunden etc. halten sich im Rahmen und sind meist nur Gebühren. Allerdings sehr zeit- und daher kostspielig ist, dass man in der Regel auf jeder Gemeindeverwaltung oder in jedem Archiv persönlich den Antrag auf Auskunft zu stellen hat. Oftmals helfen einem bei der Ahnenforschung die Kirchenkreisämter weiter, da diese, im Gegensatz zu den Gemeinden, meist über noch viel ältere Dokumente verfügen.
Wenn man Ahnenforschung betreiben will, ist das sicherlich nicht komplett kostenfrei, auch wenn Sie alles auf eigene Faust machen. Die Suche übers Internet ist in einigen Fällen ratsam, aber leider auch oftmals nicht sehr effektiv. Um wirklich etwas über seine Ahnen herauszubekommen, muß man manchmal eigenwillige Wege gehen, wie zum Beispiel Recherchen in Gemeinden machen. Diese sind zwar meistens kostenfrei, aber man muß immer persönlich mit seinem Ausweis die Anfrage stellen, daher sollte man Reisekosten in teilweise nicht geringem Maße einplanen. Ab und an muß man allerdings auch einmal kosten für eine Urkunde einplanen. Vielfach erhalten Sie Informationen von Kirchen in den ehemaligen Gemeinden Ihrer Vorfahren. Für Ahnenforschung muß man Zeit und Geld einplanen. Ohne beides kommt man nicht weit.