User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Gast

Ich bin kurz vor meinem Urlaub an der Noredsee.Welche Orte/Inseln sind zu empfehlen?

Frage Nummer 3000056257
Antworten (25)
Husum. Und nimm' deinen Schimmel mit, denn dort kann man gut reiten.
Und Winterbekleidung.
Allerdings weiß ich jetzt nicht, wo der Nored-See liegt.
Wer das nicht weiß und solche Fragen stellt, ist eher eingeschränkt nordseetauglich. Ich empfehle das Hotel Stadt Hamburg in Westerland, wo bereits Herr Wulff preiswerte Urlaube verbringen konnte.
Sylt -siehe heutige Sternausgabe-.
Dänemark, England, Schottland und Shetland Islands bieten sich auch noch an.
Für eine hilfreiche Anwort sind Ihre Angaben zu spärlich.
Wie hoch ist ihr Budget? Wollen Sie ungestört Natur geniessen oder feiern? Haben Sie ein Auto dabei ?
Fragen Sie doch nochmal detaillierter .
Ich ergänze einfach mal deine Frage: ... und bin ich naiv, wenn ich im August/September ohne bereits längerfristig bestehende Reservierung an die Nordsee fahre?

Ja! Bist du! Sehr naiv!
Für mich persönlich ist die Nordsee zu schön, um nur in einem Hotel zu hocken. Wir haben uns im letzten Jahr ein Auto gemietet und sind die gesamte Nordsee abgefahren, jeden Tag waren wir an einem anderen Ort. Es war ein fantastischer Urlaub den ich gerne wiederholen möchte. Da wir in Mönchengladbach leben haben wir uns den Leihwagen hier gemietet, vollkommen problemlos in der freundlichen B+B Autovermietung: https://www.bbautovermietung.de/Autovermietung-Moenchengladbach_22_.html Eine Autovermietung die ich nur empfehlen kann.
Was für eine schwachsinnige Werbung auf eine Frage zu einem Urlaub an der Nordsee.
Und ganz am Rande: Die gesamte Nordsee abgefahren? Mit dem Auto? Das wage ich zu bezweifeln.
Ein beliebter Turn aus (m)einer früheren Tätigkeit: Früh los, Nordsee hoch bis Dänemark, dann rüber, und Ostsee runter. Oder umgekehrt. Die gesamte Nordsee abgrasen, wird selbst mit einem Flieger schwer.
Die gesamte Nordsee abfahren? Ja, und ...? Wo ist das Problem? Und jetzt mache ich mal Werbung für die Nordsee.

Mit dem Auto ‚die gesamte Nordsee’ abfahren und dabei unsere saubere Luft verpesten. RichtigeNordsee-Fans bewältigen die gesamte Nordsee-Küste mit dem Fahrrad. Es gibt einen gut ausgebauten Fahrradweg, der über weite Strecken direkt am Wasser entlang führt. Der Fahrradweg ist ca. 507 Km lang ... in Deutschland! Der gesamte durchgehend ausgeschilderte Verlauf ist nur was für echte Fans. Er beginnt im Norden Schottlands, führt durch 8 Länder und endet oben in Norwegen. Der längste durchgehende Fahrradweg der Welt: North-Sea-Cycle-Route. Etwa 6000 Km lang. Dass einer wie der harte Junge von den Kelly’s diese Strecke im Stück abgeradelt hat, versteht sich von selbst. Ich habe dort aber auch schon hunderte Kilometer abgerissen. Zu Fuß! Nun ja, verteilt auf mehrere Jahre. Als Spaziergänger am Deich. Tausend Mal gesehen. Und doch immer wieder schön! Das Geräusch, dass tausende große Gänse kurz vor dem Abheben verursachen - Gänsehaut nomen est omen ...

Die Strecke macht am Rande den einen oder anderen Schlenker zu Sehenswürdigkeiten. Und wer glaubt, bei Überfahrten mit Fähren ausruhen zu können, irrt schon mal. Auf den Schiffen soll es für Hardcore-Radler Fahrradtrainer o.ä. geben. Für den gewöhnlichen Ballermann-Touri ist das also nix. Wer jedoch auf Nordstrand am Deich mit Blick auf die Nordsee einen Pharisäer trinken möchte ...
Du kannst dir deine 6000 km Fahrradweg an den Hut stecken.
In Canada ist einer, der bereits 20.000 km lang ist.

»Canada will be opening the Earth’s longest bike path in 2017.

One of the most dangerous parts of ultra-distance cycling is sharing the roads with cars and trucks, but soon you will be able to ride clean across Canada and never have to turn a wheel on the road.

The path is a car-free highway already over 20,000 kilometres long. It follows the Trans Canada trail, as well as other recreational trails that have been linked together. The work began back in 1992 and is to be completed for Canada’s 150 birthday party in 2017.«

Quelle: http://theprovince.com/travel/local-travel/canada-to-have-the-worlds-longest-bike-path
Neuste Untersuchungen haben ergeben, dass Rauchen doch nicht gesundheitsgefährdend ist.

gez. Dr. Marlboro

Quelle: Otto
Du bezweifelst also, dass in Canada ein Radweg besteht, der bereits über 20.000 km lang ist, weil du sonst mit deiner Behauptung, ein 6000 km langer Radweg sei länger, mehr als dusselig dastehen würdest.

Also gut, wir wollen hier mal nicht so sein. 6000 Doofe km sind länger als 20.000 km kanadische km.
Auch das ist natürlich alles im Studio aufgenommen worden:
Längster Radweg der Welt
Und hier ist noch etwas, das du gern anzweifeln darfst:
Longest Cycle Path in the World
Und wer lesen und Englisch kann findet dann einen verlinkten Text:
"Although it isn't a bike path in the traditional sense, The Great Trail offers a wide range of outdoor experiences ..."

Tscha ... es handelt sich eben um ein Netzwerk von "Fahrradwegen", von denen bei Teilstücken gewarnt wird: "Please be advised that this trail is a recreation trail for many activities with various sections unpassable for bikes."

Yeah ... Ein "Fahrradweg", bei dem Teilstrecken für Fahrräder gesperrt oder nicht passierbar sind ...

It's Great
Schwan,
es mag ja sein, dass Kanada auch schön ist, aber wir hier lieben eben unsere Nordsee.
ich nicht, ich liebe die Berge
Gibt es in den Bergen keine Nordsee?
Du verstehst das nicht, es gibt in der Nordsee keine Berge, eigentlich nur einen, oder vielleicht doch ein paar, aber die sind nicht so hoch, aber dafür länger.
Oder so ähnlich...
Die norwegische Stadt Bergen liegt wohl noch an der Nordsee. Die sollte man bei einer Fahrradtour um die Nordsee nicht auslassen.
Ja was zum Henker, moonlady, du hast wieder recht wie immer.
Wir hier lieben unsere Nordsee, und daher ist ihr Radweg der längste der Welt.

Es gibt auch einen schönen Radweg im Hunsrück.
Die inzwischen schon alte Frage: Wer hat Recht? Die Wikipedianer? Oder doch die Leute, die so altmodisch sind, ihr Wissen aus gedruckten Büchern zu beziehen?
Ich kenne nicht alle, aber empfehlen kann ich definitiv: Föhr, Norderney, Borkum und St. Peter Ording.
Mir gefallen die Ostfriesischen Inseln am besten, z.B. Spiekeroog oder Norderney