User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich bin unentschieden, ob ich ein Ceranfeld einbauen lassen soll, oder doch lieber einen Gasherd. Was sind die jeweiligen Vor-/Nachteile?

Frage Nummer 16909
Antworten (9)
Wenn Du die Möglichkeit hast, nimm Gas. Es gibt nichts geilers zum Kochen als Gas. Flamme an, Wasser heiß, Flamme aus, und es hört auf zu kochen. Du musst nichts von der "Platte" nehmen damit es nicht überkocht, einfach Flamme aus. Du kannst nichts exakter und schneller Regeln als Gas. Es ist billiger als Strom.
Mann sieht es, wenn es heiß ist.
Nachteile: Übergekochtes kann sich so richtig schön festbrennen.
Du hast eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in der Küche, weil beim Verbrennen von Gas Wasser entsteht. Außerdem noch die Abgase, die aber sehr harmlos sind.
Du musst mehr putzen als bei einem Ceranfeld.
Ceranfeld ist sauber, sieht immer gut aus und problemlos. Gasherd ist immer schmutzig, schwer zu putzen und sieht immer schlampig aus. ;-)
Gas ist immer schmierig, was durch das verbrennen verursacht wird. Durch Überkochen kann eine Flamme schnell mal gelöscht werden, was zu erhöhter Unfallgefahr führen kann. Ein Ceranfeld ist leichter sauber zu halten, man kann durch richtiger Anwendung genauso Strom sparen wenn man die Regeln beachtet. Das heißt die richtige Topfgrößen und frühzeitiges herunterschalten.
Warum nicht Induktion ? Wird sofort heiß, wenn man eine Topf draufstellt (also
so wie Gas) und ist eine ebene Fläche wie Ceran (also leicht sauber zu halten).
Mittlerweile sind Induktionskochfelder auch kaum teurer als Ceran-Kochfelder.
Ich wollte auch erst einen Gasherd haben habe mich aber für Induktion entschlossen und bin begeistert.
Gas bedeutet Gasleitung bedeutet Rohre, die verlegt werden müssen bedeutet Gasanschluss muss im Haus vorhanden sein bedeutet bei unsachgemäßrer Arbeit oder Wartung erhöhte Explosionsgefahr. Aus diesem Grund habe ich mich beim Neubau meines Hauses gegen einen Gasherd entschieden. Ein Ceranfeld sieht auch gut aus und mit Induktionsplatten (für die Du dann aber passende Töpfe etc brauchst!) kannst Du ebenso schnell heizen wie mit Gas.
ich rate von Ceran ab, bei jedem Überkochen muss man putzen und insgesamt ist der Putzaufwand eher GRÖSSER als bei Eisenplattenherd(habe ich da kein Gasanschluss hier) oder Gasherd!
Du musst Spezialmittel kaufen dauernd für Cera, bei Gas und Eisenplatten-Herden reicht ganz nürmales Spül oder Putzmittel und Spülschwamm völlig aus.
Ceran-Platten sehen moderner aus, kommen präzise auf eine bestimmte Temperatur und sind in der Regel am Leichtesten zu reinigen. Nur sind diese auch leicht zu verkratzen. Man sollte daher immer aufpassen, wenn man Kochtöpfe aufstellt oder herunternimmt. Gas ist auch schonender für die Töpfe.
Also ich persönlich bin ja ein großer Fan von Gasherden, aber das ist Geschmackssache. Ceranfelder werden langsamer heiß, lassen sich aber leichter reinigen aufgrund der glatten Fläche. Der Gasherd wird dagegen richtig schnell heiß und es lässt sich schneller kochen.
Die Ceranfelder sid einfach besser zum Kochen geeignet. Wenn die Kartoffeln kochen, schaltest Du den Herd aus und kannst die Restwärme nutzen. Sie lassen sich leicht säubern und ich finde sie auch optisch ansprechender. Einziger Nachteil: Du mußt aufpassen, dass die Felder nicht zerkratzt werden. Außerdem ist Elektro immer sicherer als Gas.