User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich brauche Hilfe bei Zinsrechnungen. Wie kann ich vom effektiven Jahreszins auf den tatsächlichen Zins rückschließen?

Frage Nummer 19656
Antworten (4)
Nutze doch einfach den Zinsrechner bei www.interhyp.de! Damit kannst du ganz einfach den Nominal bzw. Soll-Zins- oder den Effektivzins berechnen. Allerdings benötigst du zur Berechnung des Nominalzinssatzes verschiedene Parameter wie den Darlehnsbetrag, Anzahl der Darlehnsraten, Sollzinsbindung, anfängliche Tilgung und den Auszahlungskurs.
Der effektive Jahreszins ist der tatsächliches Zins. Alles andere ist geschönt, deshalb muss der ja mit angegeben werden.
Berechne zuerst mit dem effektivzins den Gewinn, den du über die vereinbarte Zeit machen wirst. Davon ziehst du die Gebühren ab, die du entrichten lmusst und du hast die tatsächlichen Zinsgewinne. Mit denen kannst du dann wieder rückwärts den Zinssatz errechnen.
Der effektive Zinssatz ist dasselbe wie der tatsächliche Zins. Aber ich vermute einmal, dass Sie damit den nominalen Zins meinen. Damit sind beispielsweise bei einem Kredit die angegebenen Zinsen gemeint. Diese erhöhen sich aber um Kreditgebühren, Laufzeitgebühren u. ä., so dass sich der effektive Zinssatz letzten Endes vom nominalen unterscheidet.