User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich denke gerade über mein Internet nach, darüber, was ich bei Angeboten beachten sollte. Was meint ihr, wofür könnte der DSL-Upstream für mich notwendig und wichtigt werden? Habe mich damit bisher noch nicht auseinandergesetzt.

Frage Nummer 15941
Antworten (6)
Für Homepagebetreuung und Musiktausch.
Das ist die Geschwindigkeit mit der Du Deine Daten ins Internet schicken kannst. Z. B Emails.
Die ist in der Regel erheblich niedriger als die Geschwindigkeit mit der Du Daten empfängst, was aber im Normalfall kein Problem ist.
Wenn Du Dich bis jetzt nicht oft geärgert hast, dass Daten, die Du in's Internet schickst (große eMails, Fotos, etc.) ewig brauchen, dann reichen Dir die Standard-Upstream-Raten der Anbieter.
Der Up-Stream wurde nicht erfunden, um dich zu ärgern. Es gibt eine Download-Geschwindigkeit bei DSL, und eine Up-Load-Geschwindigkeit. Die ist in der Regel um ca. 70 % langsamer wie der Download, weil die meisten Daten downgeloadet werden. Nur die Antworten, verschickte Mails usw. müssen hoch ins Netz. Wenn Du viele große Dateien hochladen musst, brauchst Du ein sog. ftp-Programm (File-Transportation-Prgr.)
Recht Dir diese Erklärung. Du kannst den Up-Load auch nicht ausschalten oder abbestellen.
Dieser Upstream-Wert gibt an in welcher Geschwindigkeit Daten von deinem Computer aus ins Internet gesendet werden können. Das ist z.B. wichtig, wenn du dir Abzüge von Fotos bestellen möchtest, dann lädst du die Bilddateien zum Bilderdruckdienst hoch und der schickt dir dann deine Fotos, desto grösser der upstream, desto schneller sind die Bilder hochgeladen.
dabei geht es darum, wie schnell du daten hochladen kannst. wenn du gerne emails mit bilder verschickst oder andere große datenpakete verteilt, ist das für dich wichtig. wenn du nur surfst und sachen rnterlädst brauchst du den nicht. aber die geschwindigkeit ist meist an die downloadgeschwindigkeit gekoppelt.