User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich esse jetzt seit 3 Monaten kein Fleisch mehr aber ich liebe Bratensoße mit Kartoffeln, wie bekomme ich die Soße ohne Braten hin?

Frage Nummer 54863
Antworten (17)
och nee.. jetzt auch noch ein zombie. Geh im Restaurant betteln oder nimm Tütenschrott.
man nehme eine Schüssel Tofu, stelle diese für mehrere Wochen abgedeckt mit Leinentuch (wg. Fliegen) in einen Kuhstall, und bereite daraus ein lecker Sößchen
Soßenfond aus der Tube. Für dich gut genug.
Junger Mann,
entweder ist man Vegetarier, oder man ist es nicht!Auch Bratensoßen aus der Tüte werden aus Fleischextrakt gemacht! Versuchen Sie es doch mal
mit Tomatensoße,mit Spinatpesto oder ähnlichen Dingen!
@ musca . Glaubst du wirklich da ist ein Fliegenschutz notwendig? Ich bezweifle, daß Fliegen an Tofu gehen wenn sie im Kuhstall ausreichend Kuhfladen zur Verfügung haben.
Gast
man sollte aber auf nummer sicher gehen.
Gast
Uhhh, Bratensoße ohne Braten. Darf man fragen warum du kein Fleisch mehr isst? Ethische Gründe? Falls ja, es gibt ja fantastisch nachhaltige Biobauern, deren Schweine und Kühe ein außerordentlich glückliches Leben führen. Da brauchst du gar kein schlechtes Gewissen zu haben!
Nimm Tofu oder Sojasprossen. Lass dich von der asiatischen Esskultur inspirieren. Hier ein kleiner Tipp von mir, wo man beispielsweise in München günstig asiatisch essen gehen kann. Die vietnamesische Esskultur ist sehr breitgefächert.
Hallo,

erst einmal finde ich es super, dass du dich dafür entschieden hast, kein Fleisch zu essen. Das sollten viel mehr Menschen tun, einfach um ein Statement zu setzen. Man kann ja wirklich super ohne Fleisch zurecht kommen. Du wirst es leider niemals schaffen eine perfekte Bratensoße hinzubekommen ohne echten Braten. Sicherlich schmeckt Tofu mittlerweile ähnlich, wenn man es richtig würzt. Leider, leider muss man in dieser Hinsicht echte Zugeständnisse machen und verzichten. Halt durch!
Die Stern Zombies können es einfach nicht lassen, auf ihre eigenen Fragen zu antworten.
Take care! Verzichte auf jeden Fall auf diese Fertigsoßen! Denn da sind meistens die absurdesten Tierreste drin, von garantiert nicht nachhaltig gehaltenen Rindern. Vor allem die südamerikanischen, die nicht nur die Ozon-Schicht vollpupsen, sondern auch mit dem größten Mist, wie genmanipuliertem Soja, gefüttert werden!
Weitere Rezepte:
und nun eine vegatarische Bratensauce:
1 Bund Suppengrün mit 1 gewürfeltenZwiebel, 30 g Olivenöl und 50 g Tomatenmark 3 Min.dünsten. 1 TL Salz, 2 Pr. Pfeffer (frisch gemahlen), 1 TL Paprika edelsüß, 150 g Wasser und 1 TL Zucker bzw. Honig zugeben, 10 Min. garen.
150 g Sahne und 100 g Wasser zugeben, erwärmen, pürieren und mit gekörnter Gemüsebrühe abschmecken.
Sauce Béearnaise
30 g gewürfelte Zwiebeln in 5 g Öl andünsten, 100g Butter, 4 Eigelb, 1/2 TL Salz, 1/4 TL Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 Msp.Kerbel und 1 Msp.Estragon dazugeben. 50 g trockenen Weißüwein und 10 g Zitronensaft dazu und nur kurz erhitzen, dabei rühren
Hallo Michael
Noch Interesse an der Zubereitung einer begaben Bratensauce?
Nö, GG1234.
In den inzwischen sechs fleischlos vergangenen Jahren konnte ich die Begriffe 'Braten' und 'Soße' erfolgreich aus jeglichem Zusammenhang reißen.

Ähhm, was aber war bitte noch mal eine 'begaben Braten Sauce'?
Oh Gott. Sollte vagan heißen :-)
Anyway - also, es gibt verschieden Varianten, die zu einer extraktreichen Dunklen Sauce führen. Ganz ohne Pulver, Gen Soja etc.
Das beste für mich ist ein Ansatz, wie er typisch für eine Jus (Grundsauce) verwendet wird. Die hier normalerweise Anwendung findenden Knochen, werden durch Kohlblätter ersetzt. Also gern einmal nach einem Grundrezept für Jus oder Grundsauce Googlen und die Knochen durch Rosenkohlblätter, besser aber durch Weißkohl ersetzen.
Das Ergebnis ist eine satte, braune Sauce auf Kohlbasis. Komplett vegan.
Habe höchsten Respekt vor Deiner nun schon jahrelang, durchgehaltenen Entscheidung.
Pfui Teufel