User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich frage mich, was in eine Rechnung, durch Kleinunternehmer geschrieben, reingehört. Ich bin noch nicht lange selbstständig und aus einem nicht-wirtschaftlichen Fach. Wie sieht euer Rat aus?

Frage Nummer 15901
Antworten (9)
Dann sollten Sie dringend zu einem Steuerberater gehen.
1. Rechnungsnummer
2. Umsatzsteuer-Ident.Nr. Falls du unter die Kleinunternehmer-Regelung fällst, einen Hinweis darauf
3. Genaue Firmierung des Rechnungsstellers
4. Genaue Firmierung des Rechnungsempfängers
5. Umsatzsteuerausweis separat (es sei denn, Kleinunternehmer, dann ohne)
6. Datum
Auf jeden Fall wesentlich weniger Kommata!
...und wieder hält man uns das Stöckchen hin - manche Springen, manche verweigern.

Es kann doch nicht so schwer sein, bei wikipedia die Begriffe "Kleinunternehmer " und auch "Rechnung" einzugeben, oder?
Ergänzend zu Stechus...: Das Lieferdatum, ein Fälligkeitsdatum.
Die Mehrwertsteuer muss ausgewiesen sein, ok, da gibt's Ausnahmen. Es muss drin stehen was Du berechnest.
Besonders pfiffige Firmen geben eine Kontoverbindung an. Außerdem muss eine fortlaufende, lückenlose Rechnungsnummer vergeben sein.
Dann gibt's für's Ausland noch die Sache mit den verschiedenen Steuervermerken, da kann man den ganzen Abend von erzählen.,...
Bei der Rechnungsstellung gibt es schon einige Richtlinien, die du einhalten solltest. In eine ordentliche Rechnung gehört deine Firmenbeschreibung und Adresse. Auch der Käufer muss erwähnt sein. Eine laufende Rechnungsnummer ist zu vergeben und der Preis und das Produkt müssen aufgeführt sein. Das ganze muss mit dem korrekten Datum versehen werden.
Wichtigstes Kennzeichen ist, dass keine Umsatzsteuer ausgewiesen wird und der Hinweis auf den § 19 UStGg darf nicht fehlen. Ansosnten muß die Rechnung die Daten des Rechnungssteller und des Empfängers enthalten. Des weiteren Rechnungsdatum und Nummer, Bezeichnung der erbrachten Leistung oder der gelieferten Ware, Rechnungsbetrag und Zahlungsziel und Angabe der Bankdaten
In diese Rechnung muss auf jeden Fall, wie auch überall, dein Name, deine Anschrift und die entsprechend aktuell von dir aufgestellte Rechnungsnummer. Das wichtige an dieser art Rechnung stellt der Nachsatz dar. Hier muss beschrieben sein, dass du laut der Kleinunternehmerregelung keine Umsatzsteuer ausweisen brauchst.
Die Rechnungssumme