User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich glaube mir steht Ärger ins Haus. Was genau besagt denn ein Pfändungsbeschluss?

Frage Nummer 18734
Antworten (6)
Pfändungs- und Überweisungsbeschluß ? Das ist die Pfändung einer Geldforderung bei einem Drittschuldner (also jemand, der Ihnen Geld schuldet, wie Ihre Bank, Ihr Arbeitsgeber, Lebensversicherung, Rentenversicherungsträger etc.) durch das Vollstreckungsgericht auf Antrag eines Gläubigers. Die Pfändung der Geldforderung erfolgt mit Zustellung an den besagten Drittschuldner (§§ 829 ff. ZPO).
Du hast Deine Rechnungen nicht bezahlt und jetzt kommt der Kuckuck. Um's mal gaaanz einfach auszudrücken.
Durch den Beschluss entsteht für den Gläubiger ein Pfandrecht, mit dem er seine Forderung durchsetzen kann. Er kann jetzt zum Beispiel dein Gehalt oder deine Konten pfänden. Ist dort kein Geld zu finden, können auch Einrichtungsgegenstände gepfändet werden.
Ohne jetzt allzusehr ins Detail gehen zu wollen: Ein Pfändungsbeschluß gibt es nur in einem einzigen Fall, nämlich der Pfändung eines GmbH-Anteils, der wird nämlich nicht überwiesen sondern versteigert. Ansonsten entsteht ein Pfandrecht grundsätzlich nur in den gesetzlichen Fällen (wie z.B. Vermieterpfandrecht) oder durch Verstrickung sprich Pfändung einer Sache. Der Fragesteller meint vermutlich einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluß, damit entsteht kein Pfandrecht, es geht nur ein Zahlungsanspruch vom Schuldner auf den Gläubiger über.
Soweit ich weiß, ist die gängigste Form der Pfändung, sofern man ein festes Arbeitsverhältnis vorweisen kann, die Lohnpfändung. In diesem Fall darf dein Arbeitgeber einen Teil deines Nettolohnes nicht an dich auszahlen, sondern muss dieses Geld an deinen Gläubiger überweisen. Hierbei gibt es allerdings auch Pfändungsfreigrenzen, die du der Pfändungstabelle entnehmen kannst.
Das ist ein sogenannter vollstreckbarer Titel. Es kann schon sein, dass jetzt ein Teil von Deinem Lohn oder Gehalt gepfändet werden. Da gibt es aber sogenannte Selbstbehaltsgrenzen. Wenn Du den "Titel" los werden möchtest, dann musst Du zahlen. Es kann auch sein, dass der Vollstrecker kommt und ein Teil von Gegenständen aus Deiner Wohnung zur BEgleichung der Schuld pfändet.