User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich hab mir eine hartnäckige Erkältung eingehandelt, will aber keine Antibiotika schlucken. Habt ihr sowas wie Großmutters Tipps parat?

Frage Nummer 38427
Antworten (9)
Tempos
Eine "Erkältung" dauert unbehandelt 2 Wochen, behandelt 14 Tage.
Also - was heisst den bitte "hartnäckig" und welche Symptome?
Eine Erkältung ist eine Viruserkrankung. Antibiotika helfen aber nicht gegen Viren.
Sowas wie Großmutters Tips haben wir durchaus parat.
der gute Pfarrer Kneipp hat festgestellt, dass sich bei erkältungen warme bis heiße Fußbäder (!!) sehr bewährt haben. Versuch's mal und Gute Besserung!
Mache dir einen ordentlichen Grog mit Stroh Rum und rein damit.
Die Erkältung geht zwar nicht vorbei, aber das ist Dir dann scheiß egal.
Meine Oma hat mir immer ein Fußbad empfohlen, wenn ich Erkältung oder Grippe hatte. Hierzu füllt man ein passendes Gefäß mit etwa 40 Grad Celsius heißem Wasser. Hinzu kommen sechs bis zehn Tropen Fichtennadelöl. Das Fußbad sollte ungefähr eine Viertelstunde dauern. Danach geht es sofort ins warme Bett.
wissenschaftlich bewiesen ist, dass selbstgekochte hühnersuppe (also nicht aus der tüte oder dose) die abwehrkräfte stärkt und für einen linderen krankheitsverlauf sorgt. darüber hinaus solltest du auf eine vitaminreiche ernährung achten. wenns nach ein paar tagen nicht besser werden sollte, solltest du dennoch einen arzt aufsuchen.
Also, wenn ich krank bin, dann packe ich mich immer ganz warm ein, Schwitzen ist bei einer Erkältung besser als Frieren, hat meine Mama mir beigebracht. Und zudem musst du immer sehr viel Flüssigkeit zu dir nehmen, am besten drei Liter am Tag, am besten ist aber einfach Wasser, Tee oder Brühe, gerade bei Halsschmerzen hilft Wärme von innen ungemein. Gute Besserung!
Japanisches Heilöl!