User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich hab nicht viel Geld, will aber nicht auf frische Kost verzichten. Kennt ihr Ratgeber zum Thema günstig kochen?

Frage Nummer 38011
Antworten (6)
Fast in jeder Stadt gibt es mittlerweile "Tafeln", dort kann man gegen kleines Geld vernünftig einkaufen. Voraussetzung ist allerdings Bedürftigkeit.
Viele Discounter bieten aber auch frische Kost, mit der man sich ohne Weiteres gesund ernähren kann.
Mit der Entscheidung, frisch zu kochen, fährst du fast immer günstiger als wenn du auf Fertigprodukte zurückgreifen würdest. Der von dir aufgezeigte Widerspruch ist also eigentlich gar keiner. Pfeif auf Tütenfix, Spaghettifertiggericht & Co und koche frisch!
Ich würde nicht vollständig auf vorgefertigte Produkte verzichten. eingeglastes Kraut oder Gemüse z.B. sind durchaus Alternativen. Nie wieder kaufe ich aber abgepacktes Hack. Es liegen Welten zwischen dem Frischen und dem Abgepackten.Ist nur ein Beispiel.Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Beidem ist der Zauber.
Wichtiger aber ist es dich an deinen Einkaufszettel zu halten ! Das '' Ach das hatte ich aber schon lange nicht mehr'' und das '' das könnte ich auch mal wieder kaufen'' kostet ungeplantes Geld das Sie morgen in frische Ware investieren könnten.
Bei kleinem Geld zählt Disziplin.
Es gibt sehr viele Ratgeber und Tipps über das günstige Kochen. Ein ganz tolles Buch ist "Das Sparkochbuch, günstig und ausgewogen ernähren nach Hartz 4" sehr interessant. Auch das "Das 2-Euro-Kochbuch: Zwei Euro Gerichte für Genießer" gibt Tipps wie man gut aber günstig kocht. Vergleichen Sie Angebote im Supermarkt, da kann man gute Schnäppchen machen.
Eine ziemlich tolle Website ist Eat Smarter. Hier kann man gleich nach Preisen für ein Gericht selektieren. Zudem werden viele unterschiedliche Gerichte angeboten
Es gibt einige Ratgeber im Netz