User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich hab zur Zeit immer extrem trockene Haut auch mit Hautschuppen und so! Hat jemand einen guten Tipp was da helfen könnte?

Frage Nummer 35352
Antworten (8)
Ist nicht gerade billig: Eucerin hilft mir. Ich benutze Lipid Duschöl und eine Gesichtscreme (Hersteller ist die Fa. Beiersdorf in Hamburg).
Gute Apotheken haben oft guten Rat und Creme-Proben dafür.
So häufig wie nötig, aber so selten wie möglich den ganzen Körper einseifen beim Duschen. Nicht zu lange und zu heiß duschen, im Anschluss mit einer fetten Creme/Lotion eincremen. Sehr trockene Stellen wie Schienbeine, Ellbogen, bei manchen auch die Hände gesondert behandeln (Adtop-Creme etwa oder etwas Vergleichbares). Wo irgend möglich, trockene, überhitzte, stark klimatisierte Räume meiden. Warmen Pulli anziehen und dafür ein paar Grad kühler machen schon etwas aus. Und nicht kratzen, wenn es doof juckt, weil das die Haut zusätzlich reizt und die winzigen Verletzungen Einfallstor für die Auslöser von nachfolgenden Entzündungen oder Allergien sein können.
Behandelbar wird trockene Haut im wesentlichen durch folgende Strategien.:
Vorbeugende Maßnahmen sollten ergriffen werden, um mögliche Symptome erst gar nicht auftreten zu lassen.Dies geschieht anhand rezeptfreier Medikamente. Hierzu zählen rückfettende Salben und Cremes. Auch sogenannte Ölbäder helfen.
Reinigung der Haut nur so oft wie unbedingt nötig, um weiteres Austrocknen zu verhindern.
Ausgetrocknete haut nach jeder Reinigung eincremen.
Ganz besonders im Winter haben wir Hautprobleme. Die Kälte trocknet unsere Haut aus und macht sie auch Schuppig. Mit einer fettige Hautcreme eincremen hilft da schon etwas. Vorher sollten Sie aber auch ein gutes Peeling nehmen und es gut einmassieren. Mit klarem Wasser abduschen. Ein tolles Mich- Honig Bad bewirkt Wunder. Danach sollten Sie wieder eine geschmeidige Haut haben und sich darin wohl fühlen.
Im Winter über leidet unsere Haut extrem. Zum einen trocknet die Haut in den beheizten Räumen aus und zum anderen leidet die Haut in extremer Kälte. Das führt zu trockener Haut. Hier helfen Körperlotionen mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt. Sehr gut bei trockener Haut sind auch Harnstoff-haltige Cremes. Auch viel Trinken kann die Beschwerden verbessern.
Da Franky_Fisch ja nun die Gründe schön identifiziert hat - . wie wäre es, wenn wir anstelle des Herumdokterns an den Symptomen (nämlich die Haut mit teuren, nutzlosen und stark fetthaltigen Cremes einzuschmieren) uns an die Ursachen wagen?
Also - weniger heizen, Raumluft befeuchten und draussen warm anziehen ...
Moin, ich mische mir folgende Creme zusammen: Melkfett (ohne Parfum) + Hautlotion von Feinkost-Albrecht (ALDI), die mit dem grünen Deckel. Klappt super und ist preiswert.