User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe bis jetzt einen Mobilfunkvertrag und möchte zu Prepaid wechseln, kann man da auch seine Handynummer behalten?

Frage Nummer 35336
Antworten (8)
Hiernach schon. Es muss auf der neuen Karte ein Guthaben in der Höhe sein, die der alte Provider als "Ablöse" verlangt.
Im Prinzip ja.....
Sie haben das gesetzliche Recht, Ihre Handynummer von Ihrem alten Provider mitnehmen zu können.
Aber nicht jeder Prepaid-Anbieter ist bereit, die Nummer aufzunehmen. Da müssen Sie vorher nachfragen.
Und natürlich kostet das erstmal Gebühr, in der Regel um die 25 Tacken. Mit einem bischen Glück übernimmt das der neue Provider, entsprechende Angebote mal abwarten.
... und als Ergänzung. Dein bisheriger Vertrag muss gekündigt und BEENDET sein.
Es gibt zig Prepaid-Anbieter, die die Gebühren für die Rufnummern-Mitnahme übernehmen. Bei blau.de etwa bekommst du bei Mitnahme der alten Nummer 25 Euro Extra-Startguthaben. Die dienen dazu, die Ablösesumme bei deinem alten Anbieter in ähnlicher Höhe zu begleichen.
ja du kannst die Nummer behalten! Am besten du rufst deinen Prepaid Provider an und fragst danach, die müssten sich um alles kümmer. Bei Maxxim war das kein Problem. Viele Grüße
Es gibt mittlerweile viele verschiedene Prepaid-Anbieter auf dem Markt, die anbieten die vorhandene Handynummer mitzubringen. Der Anbieter Congstar bietet zum Beispiel einen Wechselbonus von 25 Euro an. Allerdings ist auch darauf zu achten, dass der bisherige Anbieter meist bis zu 30 Euro für die Rufnummernmitnahme berechnet. Ein Vergleich lohnt sich.
Wechsel vom Mobilfunkvertrag zu Prepaid mit Rufnummernmitnahme

Es ist möglich, einen Wechsel und Beibehaltung der Rufnummer durchzuführen.
Leider bieten aber noch nicht alle Prepaidanbieter die Rufnummernportierung an.
Hier eine Übersicht, wo der Wechsel unter Mitnahme der Rufnummer möglich ist:
http://prepaidvergleich.de/empfehlungen/portierung-prepaid.htm
In dieser Übersicht sind auch die jeweiligen Wechselboni der Anbieter zu sehen.
Vor einem Wechsel zu einem anderen Anbieter muss die Kündigungsfrist eingehalten werden, die im Vertrag stehen. In der Regel sind es 3 Monate vor Ablauf der Laufzeit.
Für die Freigabe durch den Provider können Gebühren zwischen 24 bis 30 Euro entstehen.
Grundsätzlich kann man seine alte Handynummer mit in den neuen Vertag nehmen. Die Mitnahme der Nummerl in ein anderes Netz kostet aber extra. Die Gebühren liegen bei ca. 25 - 30 Euro. Einfach mal beim neuen Netzbetreiber erkundigen. Bei Prepaid Karten aus dem Discount Markt kann man seine alte Nummer jedoch nicht mitnehmen.