User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe ein kleines Fruchtfliegenproblem und würde es gerne loswerden. Dazu will ich eine Fliegenfalle aufstellen. Ich bin aber kein Freund von Chemiekeulen. Welche ungiftigen Fallen gibt es und welche soll ich denn am besten verwenden?

Frage Nummer 14375
Antworten (4)
Fruchtfliegenfalle, z.B. aus der Drogerie. Die sieht aus wie ein Plastikapfel mit vier Löchern. Gefüllt wird sie mit einem ungiftigen Duftstoff, der die Fruchtfliegen in die Falle lockt. Alternativ kann auch Weinessig, Wasser und etwas Spüli verwendet werden, funktioniert nur nicht ganz so gut.
Fruchtfliegen sind im Winter allerdings eher unüblich. Stecke mal Gelbblätter (auch aus der Drogerie) in deine Zimmerpflanzen. Bleiben die Fliegen daran kleben, sind es Trauermücken, und die lassen sich von der Fruchtfliegenfalle wenig beeindrucken.
Hatte genau das Problem im Sommer. Die Falle mit dem Essig klappt sehr gut, wenn man Apfelessig nimmt und ein bisschen Apfelsaft plus Spüli!! Allerdings muss man es lange (einige Tage) stehen lassen. Bitte auch ganz genau das Obst im Obstkorb anschauen. Bei mir war eine vergessene Aprikose ganz unten hinten die Brutstätte :-)
Das hier sollte auch gegen Fruchtfliegen helfen.
Ich kenne den Namen des Artikels nicht mehr, aber ich habe es damals bei Edeka gekauft. Es sind 4 Stück in einer gelb-roten Packung. Dabei handelt es sich um eine Art Rollen, die man wie ein Band nach unten hin auf zieht und dann an der Decke befestigt. Es ist eine klebrige Masse, u.a. mit Honig verarbeitet, die sich am Band befindet. Schon am nächsten Tag kleben Fliegen daran.