User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört, dass Adresskauf in Deutschland legal ist. Wie lässt sich das aber mit unseren Datenschutzbestimmungen vereinbaren?

Frage Nummer 29579
Antworten (6)
Das Kaufen von Adressen ist legal, weil der, der die Adressen kauft, sich keine Gedanken machen muss, mit welchen teils verbrecherischen Methoden diese Daten gesammelt wurden. Und da kommen wir zu den Datenschutzbestimmungen. Die Erhebung der Adressdaten ist an enge Richtlinien gebunden. So darf es z.B. nicht sein, dass du bei einer Versicherung im Internet deine Daten eingibst, und du plötzlich Post bekommst von einer anderen Organisation.
Noch extremer ist das Adresssammeln, wenn du deine Daten in eine Maske eingibst, und diese Daten vor dem Versenden wieder löschst. Diese Daten sind, das wissen die Wenigsten, in dem Moment gesendet, in dem sie geschrieben werden. Das Löschen der Daten in dem Formular ist leider zu spät.
Adressedaten sind keine besonders schutzwürdigen persönlichen Daten. Der Handel damit legal. Anders sähe es mit Gehalts- oder Gesundheitsdaten aus.
Für die Veröffentlichung muss die Zustimmung erfolgen. Wenn man die Angaben zudem bei einer Webseite macht und zustimmt das diese die Daten weiterleiten dürfen, haben sie die nötige Einwilligung vom Nutzer. Viele Kunden akzeptieren die Nutzungsbedingungen ohne diese zu lesen.
Soweit ich weiß, musst Du der Weitergabe Deiner Adresse zugestimmt haben, damit diese weitergegeben/verkauft werden darf. Deshalb musst Du zum Beispiel bei Gewinnspielen im Internet angeben, dass Deine Daten an die Firmen, die die Preise gespendet haben (oder an die Partner der Gewinnspielaktion) weitergegeben werden darf.
Das lässt sich vereinbaren, indem jeder Adressinhaber einzeln dem Verkauf der eigenen Adresse zustimmt. Meist werden dafür Gewinnspeiel veranstaltet. Auf den Teilnahmekarten steht dann im Kleingedruckten, dass man mit der Weitergabe der Adresse enverstanden ist.
Naja sofern es vorher in den Datenschutzbestimmungen explizit (unter Angabe des Unternehmens) vereinbart wurde, geht das schon. Außerdem gibt es auch Adressmiete, die ebenfalls legal ist, sofern du dem zugestimmt hast. Hast du einen konkreten Fall?