User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört, dass Jesus Geburt im Sommer war. Warum feiern wir die dann im Dezember? Welcher Sinn bzw. Brauch steht dahinter?

Frage Nummer 41281
Antworten (8)
Weil es sonst kein Weihnachten geben könnte! So einfach ist das!
Und ich habe gehört, dass die Bibel ein großes Märchenbuch ist . Da nimmt man es mit den Fakten nicht so genau... Eher macht man mal ne Anleihe bei anderen und schickt Jesus in die Wüste - wo Buddhah schon 500 Jahre früher war.
Übernahme des Termins aus heidnischen Religionen, die ihre Feiertage gerne zur Wintersonnenwende hatten. Wenn ich mich nicht irre vom Mithraskult. Diese Feste wurden gerne übernommen um Bekehrungen und Verbreitung des Glaubens zu erleichtern. Die Kirche war also schon in ihren Anfangsjahren korrupt.
Wenn man eine neue Religion verbreiten will ist es einfacher, wenn man sich an bestehende Feiertagen/Festen orientiert und diese mit übernimmt. So z.B. auch bei Kultstätten. Du weisst, an einem bestimmten Ort war eine (inzwischen verlassene?) heidnische Kultstätte. Da kannst du natürlich so nicht hingehen. Was macht man also? Man baut ein Bauwerk der eigenen Religion darüber, und möglichst eines, das mächtiger ist als das der heidnischen Religion. Dann sind die alten Bräuche / Mächte vertrieben.

Starmax erzählt mal wie der totalen Blödsinn, denn 1. gab es Weihnachten noch nicht, als die Bibel geschrieben wurde und 2. ist die Bibel auch als reines Geschichtsbuch zuverlässiger als vieles andere aus dieser Zeit. Alle Könige und Personen die auftauchen, haben tatsächlich gelebt.
Im Mittelalter hat mal ein Mönch nachgerechnet und sich dabei vertan.
Dazu gibt es mehrere Theorien, von denen allerdings keine wissenschaftlich belegt ist. Tatsache ist aber, dass das der Termin für das Weihnachtsfest von Kirchenseite quasi „angeordnet“ wurde. Die gängigste Überzeugung ist die, dass der Termin bewusst auf das Datum des Mittwinterfestes bzw. Julfestes gelegt wurde. Hierbei handelte es sich um einen heidnischen Feiertag. Man glaubte, indem man das Weihnachtsfest auf diesen Tag legte, könne man die heidnische Bevölkerung eher zum christlichen Glauben bekehren.
Genau genommen ist das richtige Geburtsdatum von Jesus Christ unbekannt. Es gibt nur Spekulationen darüber. Der heilige Abend gilt aber bei vielen Priestern und Propheten als eine der heiligsten Nächte im Kalender. Daher legte einst Furius Dionysius Filocalus - ein römischer Kopist - dieses Datum für die Feierlichkeit zu Jesus Geburt fest.
Tatsache ist, dass wir weder das genaue Geburtsdatum, noch die Jahreszeit oder auch nur das Jahr seiner Geburt kennen. Vermutet wird aber, dass der sogenannte Stern von Bethlehem (den man lange für einen Kometen hielt) eine nur etwa alle 800 Jahre auftretende Sternenkonstellation war, bei der sich zwei der hellsten Sterne, Jupiter und Saturn in Konjunktion befinden. Diese fand in der betreffenden Zeit aber bereits sieben Jahr VOR der kalendarisch angesetzten Geburt Jesu Christi statt. Warum wir nun aber Weihnachten am 24. bzw. 25.12. feiern? Viele glauben (vor allem seit sie den „DaVinco-Codes“ von Dan Brown gelesen haben!), die Kirche habe Weihnachten quasi auf einen populären heidnischen Feiertag, das Mittwinter-Fest, gelegt, um Heiden durch die Verschmelzung der Feiertage zum Christentum zu bekehren. Belegt ist dies jedoch nicht und es gibt auch andere Thesen. Tatsache ist, dass der 24.12. bzw. 25.12. von der Kirche als Geburtstag Jesu „angeordnet“ wurde.