User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört, dass manche Zimmerpflanzen für Tiere gefährlich sein können. Woran erkenne ich denn für Katzen giftige Blumen? Oder kennt jemand eine Liste?

Frage Nummer 13976
Antworten (7)
lt. meinem Merkblatt für neue Katzenbesitzer (bei meiner ersten Katze vor ca. 10 Jahren bekommen):
Ackerveilchen, Ackerwinde. Adlerfarn, Adonisröschen, Alpenveilchen, Amaryllis, Athurie, Arnika. Azalee, Aronstab, Aprikose (Kerne), Becherprimel, Blasenstrauch, Blaustern, Buntwurz, Buchsbaum, Buschwindröschen, Calla, Christrose, Chrysantheme, Christsterne, Christusdorn, Clivie, Daphne, Diptam, Dieffenbachia, Efeu, Eibe, Eisenhut, Edelweiss, Engelstrompete, Einblatt, Farne, Feldstiefmütterchen, Fensterblatt, Feuerbohne, Feuerdorn,
Richte, fingerhut, Faulbaum, Flamingoblume, Gartenwolfsmilch, Geißblatt, Gernaie, Ginster, Glyzinie, Goldregen, Grünlilie, Gummibäume, Hahnenfuß, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Herkuleskraut, Hortensie, Hyazinthe, Hundspetersilie, Jasmin, Kaiserkrone, Kartoffelpflanze (Keime), Kletterspindelstrauch, Korallenbeere, Korallenkirsche, Kornrade, Krokusse, Kroton, Küchenschelle, Leberblümchen, Lebensbaum, Liguster, Lilie, Lorbeer, Lupinie, Märzbecher, Mahonie, Maiglöckchen, Maulpfeffer, Mistel, Nachtschatten, Nadelbäume (Gießwasser), Narzisse, Nelde, Niesswurz, Orchidee, Oleander, Osterluzei, Pfaffenhütchen, Philodendron, Primel, Rainfarn, Rittersporn, Ritterstern, Rizinus, Robinie, Rhabarber, Sadebaum, Salmonsiegel, Schachtelhalm, Schoflere, Schierling (gefleckter), Schlafmohn, Schleierkraut, Schneeball, Schneeglöckchen, Scilla, Seidelbast, Skabiosen, Spindelbaum, Steckapfel,
Stechpalme, Steinklee, Sumpfdotterblume, Schwertlilie, Tabakpflanze, Tannen, Tollkirsche, Tomatenpflanze, Tulpe, Trollblume, Tüpfelhartheu, Usambaraveilchen, Wacholder, Waldmeister, Wandelröschen, Weihnachtskaktus, Weihnachtsstern, Weinraute, Wicken, Wiesenküchenschelle, Wildlupine, Wilder Dorst, Wolfsmilch, Wüstenrose, Wunderstrauch, Wurmfarn, Zaunrübe, Zier-Cylanie, Zimmeraralie, Zimmerefeu, Zwergholunder, Zwergmiste.

Hoffe ich hab nicht so viele Tippfehler rein gebracht... :)
WOW! Bei der Liste wundert es mich, dass Katzen nicht schon längst ausgestorben sind...
naja, die wenigsten davon hat man in der Wohnung, teilweise kenne ich die Pflanzen nicht mal
und meine Grünlilien, die hier auch aufgeführt sind, fressen meine Katzen schon immer an. Gestorben ist noch keine dran (meist werden die als Grasersatz genutz und wieder ausgekotzt).
Besonders im Zimmer hat man ja oft Pflanzen wie Grünlilie + Azaleen, die sind giftig für Katzen. Dann noch der Amaryllis und Osterglocken, die es jetzt ja schon zu kaufen gibt. Eine genaue + ausführliche Liste, auch zu Gartenpflanzen + Tipps wie du deine Katze von den Pflanzen abhältst, hat www.tierschutzverein-lingen.de veröffentlicht.
Da hast Du vollkommen recht. Wenn Du eine Katze hast, dann mußt Du bei den Zimmerpflanzen aufpassen. Geh mal im Internet auf die Seite http://www.tierschutzverein-lingen.de/subfiles-tierhaltung/katze-2.html. Da findest Du eine gute Übersicht zu den Pflanzen.