User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört, dass Plastikflaschen giftig sind. Betrifft das alle Flaschen?

Frage Nummer 23109
Antworten (5)
Sogenannte PET-Flaschen geben bei Temperaturen über 40 Grad schädlicheStoffe an den Flascheninhalt (insbesondere kohlensäurehaltige Getränke) ab. Der Geldadel trinkt weiter aus Glasflaschen wie man hört (Perrier, San Pellegrino).
Es gibt tatsächlich sehr giftige Flaschen! Ich hab' schon welche aus PVC gesehen. Glas ist beim Verzehr auch nicht unbedingt gesund. Die Plastkflaschen für Wasser sind dagegen eher harmlos.
Aus welchem Plastik eine Flasche ist, kann man an einem Dreieck am Boden der Flasche, welches einen Zahlencode enthält, erkennen. Der Code 01 steht für PET. PET-Flaschen können hormonartige Substanzen an das Wasser abgeben, UV-Strahlung erhöhen diesen Effekt. Vor allem Einwegflaschen aus PET sondern Acetaldehyd ab, dass in größeren Mengen als krebserregend gilt.
Ja, tut es. Wenn du Flüssigkeit aus einem Plastik-Gefäß zu dir nimmst, besteht immer die Gefahr, dass diese Stoffe aus dem Umgebungsmaterial aufgenommen hat. Das kann langfristig Schäden hervorrufen, etwa Krebs erregen. Glasflaschen sind zwar schwerer, aber definitiv gesünder.
Darüber gelesen habe ich auch schon einiges. Welche Flaschen es genau betrifft, wurde allerdings nicht gesagt. Fakt ist wohl, dass diese nur dicht erscheinen und es nicht sind. Stellt man sie in die Sonne wird das Plastik weich und die Stoffe kommen in das Mineralwasser. Es soll sich dabei neben chemischen Substanzen auch um Hormone handeln.