User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört dass WIN 98 und Viasta eine komplett andere Basisstruktur haben - kann mir das jemand bitte erklären?

Frage Nummer 45131
Antworten (4)
Win98 ist ein Aufsatz auf das alte DOS.
Parallel dazu gab es schon WinNT, aus dem dann in mehreren Schritte Vista wurde.
Windows 98 basiert auf dem 16-Bit-Betriebssystem DOS, Windows Vista ist bereits eine bzw. zwei Generationen fortgeschrittener. Vista lässt sich mit 32- und 64-Bit-Architektur betreiben. Dies ist unter anderem relevant für die Nutzung der Hardware. Es besteht daher auch nur eine begrenzte Abwärtskompatibilität, da Windows 98 zu einer Zeit programmiert wurde, in welcher die Chip-Architektur des Jahres 2007-2012 nicht absehbar war. Nur die modernen 64-Bit-Betriebssysteme haben (nahezu) unbegrenzten Zugriff auch auf größere Mengen an Arbeitsspeicher und mehrere Prozessorkerne.
Windows 98 und Windows Vista unterscheiden sich in der Tat in ihrer Grundstruktur vehement. Das alte Betriebssystem MS DOS (Disk Operating System), das Windows parallel zu Windows entwickelt hatte, bzw. vor diesem nutzte, war ein rein auf Kommandos basierendes Betriebssystem und für die meisten Nutzer völlig bedienunfreundlich, dennoch hatte es einige Stärken wie direkten Hardwarezugriff. Mit der Zeit verstärkte Microsoft die Entwicklung von Windows, was in Windows 95 und 98 resultierte. Beide Betriebssysteme waren jedoch kaum mehr als eine grafische Benutzeroberfläche für das alte MS DOS. Erst mit den Windows Versionen, die den bekannten NT Kern (Windows NT, Windows 2000, Windows XP usw) verwendeten, konnte man von einem Betriebssystem mit eigener moderner Kernelstruktur sprechen.
Um eine genaue Erklärung zu erhalten, wie die Basisstruktur von WIN 98 und Vista aufgebaut ist un wo die Unterschiede liegen, erfährt man am besten in den Einschlägigen Foren.Wenn man als Suchbegriff"WIN 98 und Viasta Basisstruktur" eingibt, findet man einige Links zu diesen Foren. Dort bekommt man genau die Unterschiede erklärt.