User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe gehört, es soll gesundes Salz geben. Was ist das für ein Salz und warum ist es gesünder?

Frage Nummer 4872
Antworten (8)
Damit es "gesundes" Salz geben kann, müßte Salz erst mal ungesund sein. Was das sogenannte "gesunde Salz" angeht, dabei handelt es sich meist um auf besonders aufwendig gewonnenes Salz, das angeblich besser schmecken soll, z. B. Fleur de Sel oder Meersalz oder es handelt sich vermutlich um sogenanntes Ursalz, also um esoterischen Schwindel um Leute dazu zu bringen, für etwas, was max. 99 Cent kosten sollte 15 - 20 EUR zu bezahlen.
Salz ist Salz, eigentlich gibt es da keine Unterschiede. Und Gesund ist es in Maßen immer. Jedoch ist das Salz sauberer und manchmal auch mit ein wenig anderen Elementen versehen, je nachdem wie es gewonnen wurde. Das hochwertigste Salz ist die Salzblume, die noch leicht nass von den Meersalzgewinnungsbecken geschöpft wird.
Na hier kommt ja wieder das geballte Unwissen zu Tage. Erstmal: Salz ist nicht gleich Salz. Der Hauptbestandteil von Speisesalz ist Natriumchlorid. Daneben enthält es natürlich noch jede Menge anderer Sachen, zb Jodide, Fluoride, Kalium, Magnesium, Calcium, und evtl SPurenelemente, je nachdem wie und wo es gewonnen wurde. In der Regel ist Meersalz Natriumärmer und Kaliumreicher, auch enthält es mehr Jod, ach ohne das es künstlich zugesetzt wird.

Natürlich gibt es auch viel esoterischen Unfug, aber wer auf eine Natriumarme Ernährung achten muss, der sollte (neben weniger Salzen) Meersalz verwenden. Aber das schmeckt anders, muss man sich dran gewöhnen.
1000 Zeichehn Begrenzung? Na hier macht sich der Stern ja wieder voll läscherlich...

Fleur de Sel ist die erste Ausflockung von meersalz und enthält zusätzlich noch Algen, es wird in der Regel feucht verkauft. Da die unterschiedlichen Salze im Meerwasser unterschieldich schnell ausflocken wenn das Wasser verdunstet, hat dioeses auch eine leicht andere Zusammensetzung. Ich bezweifel aber, ob man den unterschied zwischen Fleur de Sel und Meersalz wirklich herausschmecken kann.
Hallo! In der Tat sollen einige Salze gesünder sein als andere. Auch sollen sie unterschiedlich schmecken. Besonders gut sollen Meersalze sein oder auch das Himalaya-Salz. Diese Salze beinhalten verschiedene Mineralien, mit denen der Körper versorgt wird und die sich positiv auf den Körper auswirken. Ob man beim Kochen einen Unterschied schmeckt, ist sicher Ansichtssache.
Das "gesunde" Salz ist nur erheblich teurer, daher nimmt man automatisch weniger und das ist der Gesundheitsfaktor.
Speisesalz besteht zwischen 97 und 99% aus Natriumchlorid. Es kommt immer und ausnahmslos aus dem Meer. Nur ist das akutell gewonnene Meersalz sicherlich verdreckter als das vor viele Millionen Jahren aus dem Meer getrocknete Steinsalz.
Geschmackliche Unterschiede beim direkten Probieren der Salze resultieren vor Allem aus der unterschiedlichen Korngröße. Große Körner schmecken "weicher", weil sie Ihren Geschmack auf der Zunge langsamer freisetzen. Im Essen schmecken sie alle gleich.
Himalaya-Salz sind Halit-Salze, beinhalten sehr viele Mineralien und sind daher gesünder als andere. Doch gilt hier ebenso wie für alles Andere: In Maßen und nicht in Massen ist gesund.