User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe ich große Probleme mit Wassereinlagerungen. Besonders in den Beinen. Wie kann ich meinen Körper natürlich entwässern?

Frage Nummer 18303
Antworten (7)
Da die Wassereinlagerungen verschiedene Ursachen haben können - auch herzbedingte - kann eine "Entwässerung" einfach so durchaus gefährlich sein. Es gibt aber harntreibende Tees, mit denen Du überschüssiges Wasser loswirst. Unter Umständen helfen Dir auch Lymphdrainagen (eine spezielle Massagetechnik) oder Kompressionsstrümpfe oder herzleistungsfördernde Mittel. Aber das muss ein Arzt entscheiden, der Dich dazu untersuchen muss...
Du musst vor allem mehr Salz zu dir nehmen. Das hilft zur Entwässerung am besten - solltest du aber auch mit deinem Arzt absprechen. Spargel und Reis helfen auch. Von der Ernährung abgesehen, solltest du Muskelübungen machen. Dadurch wird dein Gewebe straffer und pumpfähiger.
Vermeide vor allen Dingen zu viel Salz. Dieses bindet das Wasser im Körper. Spargelwasser trinken ist eine Variante. Du kannst auch eine spezielle Reiskur machen. Ein Kur mit Brennesselsaft oder TEe wirkt ebenfalls. Den musst Du dann nur am Morgen trinken. Außerdem kannst Du deine tägliche Flüssigkeitszufuhr (aber Wasser) erhöhen. Das wirkt ebenfalls entwässernd.
In jedem Fall solltest du zunächst, wenn nicht bereits erfolgt, von einem Facharzt die Ursache für die Wasserablagerungen überprüfen lassen. Letztere können nämlich auch krankheitsbedingt sein. Solltest du aufgrund längeren Sitzens zu Wasseransammlungen neigen, einfach regelmäßig die Beine hochlegen und eventuell Brennesseltee zum Entwässern trinken.
Ich hatte immer Wassereinlagerungen in den Beinen immer vom vielen und langem Stehen. habe abends immer kalte Wasserbäder gemacht und die Füße dann hoch gelegt, hat leider nicht viel gebracht. Bin dann auf Orthosiphon Aristatus kapseln von Thaivita gestoßen, rein pflanzliche Entwässerungskapseln, die man im Internet bestellen kann. Nach nur 3-4 tagen spürte ich schon, dass meine Beine sich leichter anfühlten. Nach einer Woche probierte ich Stiefel an, die schon ewig bei mir im Schrank lagen und ich passte nach Monaten endlich wieder rein. Ich bin von dieser Wirkung total begeistert. Jetzt kann ich nach der Arbeit auch noch mit Freunden vor die Tür gehen und muss mir um schwere Beine keine Gedanken mehr machen.
Ich leide an Hydrocephalus, könnte Deine Methode mir auch helfen?
Wasser im Körper kann auch mit einem Herzproblem zusammenhängen. Das sollte unbedingt vorher vom Arzt abgeklärt werden bevor man irgendwelche Mittelchen auf eigene Faust einnimmt. Ich leide meistens im Sommer unter starken Wassereinlagerungen in den Gelenken und habe dann immer dicke Finger und geschwollene Fußknöchel. Mir hilft sehr gut das Watex bodyvita. Das ist rein pflanzlich und enthält die Pflanze Orthosiphon Aristatus. In der traditionell thailändischen Medizin ist die Pflanze schon seit hunderten von Jahren bekannt und wird bei Wassereinlagerungen im Körper genutzt. Also damit kann der Sommer gerne kommen!