User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe noch nie Last minute Reisen gemacht. Lohnt sich das wirklich? Ist früh buchen nicht immer noch das Ultimum?

Frage Nummer 39085
Antworten (6)
wenn du Früh buchst und Mittags fliegst, dann ist das Last Minute, Schätzchen.
Einen Unterschied, ob du früh, mittags oder abends buchst, gibt es im Resultat nicht, es sei denn, die Urlaubsplätze sind bereits fast ausgebucht.
D.h. was früh noch als verfügbar galt, kann abends bereits ausverkauft sein.
Auf die letzte Minute eine Reise machen, kann ich mir nicht vorstellen. Alle Reiseveranstalter weisen darauf hin, dass der Beförderungsanspruch erlischt, wenn nicht 90 Minuten vor Abflug eingecheckt wird. Ein Reiseantritt in der letzten Minute kommt überwiegend in Geschichten und Filmen vor und ist realitätsfremd.
Beides kann sinnvoll sein. Beim frühen Buchen gewähren die Reisegesellschaften Rabatte, weil sie dann Planungssicherheit haben. Last Minute wird billiger, weil die Maschinen möglichst gut gefüllt werden müssen. Du musst dafür flexibel sein, man bekommt nicht immer das Traumziel.
Entweder ganz früh buchen oder Lastminute, beides ist optimal um ein Schnäppchen zu machen. Frühbucher können sich halt oft aussuchen, wo und wie sie reisen möchten, ein Lastminutebucher muss nehmen, was übrig geblieben ist. Wer flexibel ist und nicht auf einem bestimmten Urlaubsziel besteht, für den ist Lastminute eine gute Wahl.
Das kann man so pauschal nicht sagen. Ich habe beide Varianten ausprobiert bisher und folgende Erfahrung gemacht.

Je "extremer" man bucht, desto mehr lohnt es sich. Also als Frühbucher so früh wie möglich buchen (vielleicht sogar 1 Jahr im Voraus), bei Last Minute am besten bis wenige Tage vor der Arbreise warten.
Das Ultimum gibt es nicht. Es gibt ein Optimum! Und Zombies vom Stern können nicht fliegen. Merk Dir das!