User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe schon viel negatives gehört, kenne aber Leute, die gerne damit experimentieren: Ölzusätze. Was haltet ihr denn so davon? Ich will jedenfalls mein Fahrzeug nicht beschädigen.

Frage Nummer 15715
Antworten (7)
Wenn Sie ihren Motor nicht schädigen wollen und evtl. dann Probleme mit dem Hersteller bekommen:
Sparen Sie sich das Geld für sinnfreie Ölzusätze. Mein Automotor ist mir zu schade um damit "herumzuexperimentieren"....! Und lesen Sie mal hier, warum ich so etwas ablehne.
Wenn Du Dein Auto nicht beschädigen willst, dann lass es.
Ölzusätze sind herausgeworfenes Geld - moderne Motoröle sind bereits optimiert.
Hier ist es nicht nur ausreichend, sondern auch sinnvoll, sich auf die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers zu verlassen, denn der hat das getestet. Und sollten diese ominösen Zusätze einen Motorschaden verursachen, wirds erst richtig teuer.
Und: Wären sie wirklich sinnvoll, würde Ihre Vertragswerkstatt sich das gute Geschäft doch nicht entgehen lassen? Ich kenne aber keine, die das Zeug verkauft geschweige denn empfiehlt...
Die meisten Leute, die damit experimentieren, teilen ihre Erfahrungen gerne auch in Foren mit. Such doch ein Forum über deine Automarke und schau nach, was da so berichtet wird. Wenn alle Erfahrungen positiv sind, kann es ja ein guter Zusatz sein. Garantien gibt es hier allerdings nicht.
Hallo, ich lass da auch auf jeden Fall die Finger davon, schließlich weiß man nie, was das Zeug im Motor so anrichtet. Und für Experimente war mein Auto zu teuer, ich möchte es noch ein paar Jährchen fahren, ist ja schließlich noch nicht mal abbezahlt ;-)
Ich weiß ja nicht was für ein Auto du fährst, bzw. wie alt der Motor ist, aber ich würde das lassen. Es stinkt ganz furchtbar. Ich habe das auch schon öfter mitbekommen, allerdings halten die neuen Motoren so was nicht aus, die alten evtl. schon, aber gut ist das bestimmt nicht für einen Motor.
Man muß hier schon unterscheiden. Wer weiß, was ein Motor an mechanischem Abrieb bei jedem Kaltstart durchmacht, wird die nachweislich (!) verschleißmindernden LiquiMoli-Produkte bzw. deren Öl zu schätzen wissen. es geht hier um Molydän, nicht um das von Castrol bewertete Teflon.