User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe schon von Tricks beim Spargel kochen gehört: Milch ins Wasser, eine Prise Zucker ins Wasser. Aber wie gelingt Spargel am besten?

Frage Nummer 36653
Antworten (5)
samstags
Auf Topfgröße schneiden, Spargelabschnitte und Schälreste - im Sieb - mitkochen, nicht zu lange garen, Stangen zum Verzehr entnehmen, später Suppe aus dem Rest machen.
Gelingen tut er ja vor allem dann, wenn er nach der Zubereitung nicht mehr bitter ist. Hierzu solltest du Salz, Butter und Zucker in das Wasser tun. Nachdem das Wasser aufgekocht ist, tust du einen Deckel drauf und lässt den Spargel langsam garen. Dann solltest du deine Freude am Essen haben.
Einfach den Spargel in eine Auflaufform geben, ein wenig Butter dazu und mit Alufolie abdecken. In den vorgeheizten Ofen und im eigenen Saft ca. eine halbe Stunde schmoren lassen bis der Spargel schön zart ist. Die genaue Dauer muss natürlich jeder für sich selbst austesten. ich persönlich mag es beispielsweise nicht, wenn der Spargel zu fest ist. Aber das ist Geschmacksache.
Eine Prise Zucker oder Salz ist gut für die Farbe. Ich leg immer noch ein paar Scheiben Zitrone mit ins Kochwasser, das gibt einen frischen Geschmack. Schälen dauert recht lang, ist natürlich von der Menge abhängig ... dann noch die holzigen Enden abbrechen und kurz kochen.