User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe seit Tage eine Nebenhöhle dicht sitzen, wie bekomme ich die wieder frei?

Frage Nummer 35769
Antworten (7)
Inhalieren von heissem Kamille- oder Japanischem Minzölddampf. Das Minzöl desinfiziert stark, man kann durch Gurgeln Neuansteckung/Vitrenproduktion stark verhindern. Viel trinken!
In die andere umziehen!
Frag doch Deinen Nachbarn einfach nach seiner Genehmigung für die Höhle.
Wenn er keine hat die Polizei rufen, die machen das dann.
Meine letzte Erste-Hilfe-Auffrischung ist noch gar nicht so lange her und da wurde uns auch die neue stabile Seitenlage gezeigt, die auch wesentlich einfacher auszuführen ist, gezeigt:
1. in Rückenlage einen Arm nach oben abgewinkelt ablegen
2. anderen Arm mit der Handfläche nach außen an die Wange legen
3. den abgewandten Oberschenkel in der Kniekehle greifen und das Bein nach oben anwinkeln und zu sich auf die Seite drehen
4. Hals überstrecken und mit der Hand noch einmal abstützen
Das finde ich aber jetzt etwas überpowert, wegen einer dichten Nasennebenhöhle in die stabile Seitenlage gebracht zu werden!
Die stabile Seitenlage stellt sicher, dass die Mundöffnung des Betroffenen zum tiefsten Punkt des Körpers wird, damit Flüßigkeiten welche die Atemwege blockieren könnten, ablaufen können.

Die aktuelle und richtige Version der stabilen Seitenlage ist auf der offiziellen Seite des DRK einzusehen.
Hierzu der Link der Infopage.

http://tinyurl.com/seitenlage
Die stabile Seitenlage wurde neu definiert bzw. vereinfacht.
Unter anderem muss nun der Arm nicht mehr unter dem Betroffenen hindurchgeführt werden.
Strecken Sie die Beine des Betroffenen.
Der Arm wird nun angewinkelt neben dem Kopf des Betroffenen gelegt. Dabei zeigt die
Handinnenfläche nach oben.
Der andere Arm wird vor der Brust gekreuzt und die Hand wird an die Wange des Betroffenen gelegt.
Greifen Sie dem Betroffenen unter seinen Oberschenkel und drehen Sie ihn vorsichtig zu sich.
Das oben liegende Bein muss dabei im rechten Winkel zur Hüfte liegen.
Neigen Sie den Kopf des Betroffenen nach hinten, öffnen Sie seinen Mund leicht.