User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (5)
Kratzen.
Haarwasser nehmen, oder sich eine Salbe verschreiben lassen. Jucken kann ein Pilz auf der Kopfhaut sein!
Juckreiz am Kopf kann unendlich viele Ursachen haben. Zur Selbstbehandlung würde ich die gesamten Pflegeprodukte austauschen. Shampoo, Duschgel auch Waschmittel. Wenn´s nicht besser wird hilft vielleicht ein Gespräch mit Apotheker. Juckreiz kann entstehen durch Vitamin oder Nährstoffmangel. Ebenso wie durch Krankheiten wie Diabetis, Leberstörungen, Neurodermitis oder Allergien gegen Inhaltsstoffe von Pflegeprodukten.
Erst einmal, auf keinen Fall kratzen. Davon wird es noch viel schlimmer und, wenn man so will, die Haarwurzeln würden auf Dauer geschädigt werden können. Man sollte zu einem Dermatologen gehen und die Ursache abklären lassen, ob es sich um eine Schuppenflechte oder ähnliches handelt. Dementsprechend bekommt man ein Haarwasser zum Einmassieren in die Kopfhaut oder ein spezielles Shampoo verordnet. Sie sollten ebenfalls auf Haarpflegeprodukte, Sprays, verzichten, die Alkohol enthalten.
Gegen Juckreiz am Kopf sollte in erster Linie auf das richtige Shampoo geachtet werden. Vielmals hilft ein Anti-Schuppen Schampoo gegen Juckreiz. Vor allem sollte auf Pflegeartikel ohne Alkohol geachtet werden, da Alkohol die Kopfhaut austrocknet und dies zu starkem Juckreiz führen kann. Auch Apotheken bieten Schampoos gegen Juckreiz auf der Kopfhaut an. Mittel wie Haarfarbe, Haarspray, Dauerwellenwasser oder zu häufiges Waschen der Haare kann ebenfalls zu Kopfhautjucken führen.