User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe vor kurzer Zeit mit dem Laufen (Joggen) begonnen. Da ich Sport nicht gewöhnt bin, läßt meine Laufleistung zu wünschen übrig. Wie kann ich sie vernünftig und langfristig verbessern, ohne mir zu schaden? Danke für eure Tipps!

Frage Nummer 14954
Antworten (7)
Du verbesserst doch schon deine Laufleistung - Du gehst joggen. Nicht ungeduldig werden, klein und nicht zu schnell anfangen und auf jeden Fall zwischen zwei Trainingseinheiten 1 Tag Pause halten. Dann sollte das in wenigen Wochen spürbar besser werden.
1. schwach beginnen
2. stark nachlassen
Lauf halt langsam und kontrolliere dich über Pulsuhr oder Atmung. Musst du 2 Schritte aus-zwei Schritte einatmen, bist du VIEL zu schnell. Mach 4/4, später auch 5/5.
Also, ganz wichtig ist Geduld. Gerade am Anfang ist die Leistung in der Regel sehr dürftig. Zum einen hat man noch keine Kondition und auch die Muskeln und Gelenke sind noch nicht an die Belastung gewöhnt. Daher auch nicht gleich übertreiben. Ich habe mich seinerzeit einem Lauftreff in unserer Stadt angeschlossen und dort kann man sich auch gut austauschen.
Achtung! Sei sehr vorsichtig! Die Muskeln legen sehr schnell an Ausdauer und Kraft zu. Die Gelenke nicht. Wenn Du nicht in 2 Jahren mit kaputten Knien da stehen willst, laufe immer auf sehr weichem Boden mit weichen Schuhen. Lieber häufiger eine kurze Strecke als hin und wieder eine lange. Bleibe weit unter 10km pro Lauf!
Ich würde Schwimmen und Radfahren hier eindeutig bevorzugen. Es belastet die Gelenke nicht. Gerade Radfahren ist eine gute Ergänzung zum Joggen, weil es andere Muskeln im Bein beansprucht und so der komplette Muskelapparat trainiert wird.
Die beste Möglichkeit, deine Ausdauer dauerhaft zu verbessern, ist einfach regelmäßig zu trainieren. Neben dem Laufen können auch andere Ausdauersportarten, wie Schwimmen und Fahrrad fahren, helfen. Außerdem könntest du spezielle Atemübungen machen, um nicht so schnell Seitenstechen zu bekommen.
Indem du die Intensität deines Trainings langsam, aber kontinuierlich steigerst, also jede Woche ein paar Meter weiter oder ein paar Minuten länger läufst. Mit der Zeit gewöhnt sich dein Körper an die Belastung. Und nicht übertreiben, also nicht quälen, wenn du nicht mehr kannst, und nicht zu schnell - du solltest dich theoretisch noch unterhalten können.
Beim Joggen musst du auf verschiedene Aspekte achten, damit es etwas bringt. Oftmals sieht man Jogger mit einer falschen Haltung, die sich eher schaden, vielleicht hast du das ja auch schon mal beobachtet. Vielleicht helfen dir ja diese Informationen über Joggen weiter. Ich fand sie sehr hilfreich.