User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich habe vor kurzer Zeit zu arbeiten begonnen und frage mich jetzt, wie sich der Überstundenausgleich eigentlich so begreifen lässt. Was bekommt man denn da? Mehr Geld könnte ich jedenfalls brauchen.

Frage Nummer 16008
Antworten (3)
ich finde überstundenausgleich in form von geld zweifelhaft: mehr geld ist zwar immer toll, aber wenn du dir das richtig ausrechnest, bist du mit auszahlung schlechter dran, wenn du z. b. dadurch in eine andere steuerklasse rutschst und grad so an der grenze bist. ob zusätzlich auch noch sonderabgaben für einmalzahlungen fällig sind, weiß bestimmt herr google oder deine personalabteilung.

was du pro überstunde bekommst, solltest du deinen arbeitgeber fragen, das hängt nämlich vom unternehmen und deiner stelle/deinem gehalt ab. auch solltest du dich erkundigen, wie viele überstunden du überhaupt pro monat machen darfst oder wann überstunden verfallen und was du zur auszahlung veranlassen musst. deine personalabteilung und/oder betriebsrat und/oder vorgesetzter und co stehen dir sicher hilfreich zur seite um alle deine fragen zu klären.
Wenn in deinem Arbeitsvertrag festgehalten wurde, dass Überstunden mit Freizeit ausgeglichen werden, bekommst du sie nicht ausgezahlt, sondern hast dann quasi zusätzliche Urlaubstage zu nehmen. Ist in deinem Arbeitsvertrag dazu nichts weiter formuliert, muss dein Arbeitgeber dir die Überstunden auszahlen. Überstundenzuschläge müssen im Vertrag explizit erwähnt sein
Guten Tag! Die Abgeltung von Überstunden ist im Arbeitsvertrag oder im geltenden Tarifvertrag geregelt. Ist dies nicht der Fall, werden individuelle Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer getroffen. Der Ausgleich kann in Form von Geld oder Freizeit geschehhen.