User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich hatte immer einen Speichendynamo an meinem Fahrrad, nun sagte mir der Verkäufer ich solle besser einen Nabendynamo nehmen, der wäre besser. Aber er ist auch teuer, was also ratet ihr mir?

Frage Nummer 15907
Antworten (8)
Ganz klar, Nabendynamo. Verschleißfrei, wetterunabhängig.
...aber reine blackbox. Reparatur ausgeschlossen.
Ich möchte mal den sehen, der einen Seitenlaufdynamo repariert, außer evtl. mal das Reibrad zu wechseln....
Der Nabendynamo ist sehr viel widerstandsfähiger und hat auch mehr Potential. Betreibst du das Fahrradfahren also als Sport, würde ich mich dem Rat des Verkäufers anschließen. Überhaupt scheint mir der Verkäufer kompetent zu sein. Wenn du allerdings kein Geld übrig hast, dann verbleibe beim Speichen.
Oh Mann, Highspeed! Immerhin kann man den schnell auswechseln. Mach das mal mit nem Nabendynamo.
Moin,
ich hab auch gerade auf Nabendynamo gewechselt. Preis einschl. Felge: ca. 70 €. Zusätzlich brauchst Du noch das entsprechende Vorderlicht sowie evtl. das Rücklicht (mit Standlichtfunktion). Ist auf alle Fälle super angenehm zu fahren.
Vorteil ist auf jeden Fall, dass der Nabendynamo witterungsunabhängig ist. Du hast das doch bestimmt schon bemerkt, wenn es regnet, dann setzt der Dynamo an den Speichen öfter aus. Außerdem ist die "Kraftanstrengung" beim treten nicht so groß. Ich habe den Wechsel auf den Nabendynamo nicht bereut, auch wenn es erstmal Kosten waren.
Grundsätzlich würde auch ich dir zum Nabendynamo raten. Der Wirkungsgrad ist viel höher und der Dynamo ist praktisch wartungsfrei sowie witterungsresistent und er geht normalerweise nie kaputt. Bei eingeschaltetem Dynamo hält sich der zusätzliche Kraftaufwand beim Treten auch in Grenzen. Der etwas höhere Preis lohnt sich also durchaus, wenn man gerne und viel Fahrrad fährt.