User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich kenne Kontaminierung nur in Zusammenhang mit Radioaktivität. In welchen Fällen spricht man noch davon?

Frage Nummer 24532
Antworten (5)
Es gibt auch die Kontaminierung mit Krankheitserregern.
Chemie.
Immer diese Teilantworten...

"Kontamination, auch Kontaminierung (aus dem Lateinischen: contaminere, deutsch: beflecken, besudeln) steht in Technik und Medizin generell für eine Verunreinigung oder Verschmutzung von Personen oder Gegenständen mit chemischem, bakteriologischem oder radioaktivem Material" (Quelle)
Teilantworten haben den Vorteil, dass man sie sukzessive ergänzen kann, also: In der Halbleiterfertigung wird mit Kontamination jegliche Verunreingung der Wafer bezeichnet. In der Regel sind das Staubpartikel, aber auch Hautpartikel, Pollen oder vagabundierende Fremdatome, wie z.B. Blei oder Kupfer.
Das Wort meint einfach nur, dass etwas mit Dingen in KOntakt geraten ist, dessen Verbreitung eingedämmt werden muss. Bei Virenepidemien kennt man das Wort zum Beispiel oder auch bei ausgetretenen Giften. Eben immer dann, wenn eine Übertragung von etwas möglich wird.