User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich kenne mich mit den Kartoffelsorten nicht aus. Worauf achtet Ihr beim Kartoffeln Kaufen?

Frage Nummer 23898
Antworten (5)
Ich achte ehrlich gesagt gar nicht auf die Sorten, sondern vielmehr auf die Optik und den Preis. Nachdem ich mal richtig schlechte Kartoffeln hatte, die aber sehr teuer waren, nehme ich nur noch günstige. Die müssen für mich nur möglichst groß sein und so wenig "schlechte" Stellen haben wie möglich.
Ich unterscheide eigentlich nur zwischen mehlig und festkochenden Kartofflen (steht auf der Verpackung). Ich präferiere festkochende Kartoffeln.
Das mit den verschiedenen Sorten ist ja auch ganz schön verwirrend. Wir nehmen entweder die festkochenden oder die mehlig kochenden. Die festkochenden Sorten als Beilage zum Fleisch oder wenn wir Kartoffelsalat oder Bratkartoffeln machen. Die mehlig kochendenSorten eignen sich gut für Suppen.
Auch ich achte nur noch auf "festkochend" oder "mehligkochend" , wobei letztere wohl seltener werden (subjektiver Eindruck). Ich hatte eine Zeit lang auf die Sortennamen geachtet, dann aber festgestellt, das der gleiche Name nicht unbedingt gleich (guten) Geschmack bedeutet. Könnte daran liegen, das die "So-und-so" auf einem anderen Acker gewachsen ist oder vielleicht gar keine "So-und-so" ist weil noch so viele Tüten mit dem Aufdruck "So-und-so" in der Packmaschine waren oder oder oder :-). Natürlich achte ich auch darauf, das die Kartoffel eingiermaßen gleich groß sind , wenige "Stellen" haben, nicht faulig oder modrig riechen ..... Zuweilen auch mal Bio-Kartoffel (die schmecken NICHT zwangsläufig besser) .
je nachdem. was wir kochen wollen, achten wir darauf, ob die kartoffeln festkochend (für "normale" kartoffeln, bratkartoffeln, suppenbeilage usw.) oder mehlig kochend (für stampfkartoffeln, kartoffelpuffer oder zum Andicken) sind. nach sorten unterscheiden wir auch nicht.