User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich kenne Sat- und Kabel-Receiver, mit dem Begriff HDMI Reciever kann ich aber nicht wirklich was anfangen. Was genau ist das denn? Wer erklärts mir?

Frage Nummer 12287
Antworten (6)
Spezielle Stecker/Kabelverbindung bei diesen Geräten zur besseren Signalübertragung
Der Receiver wird per HDMI-Kabel an einen Fernseher angeschlossen, der natürlich auch einen passenden HDMI-Anschluss haben muss. Praktisch alle modernen HD- oder Full-HD-Fernseher haben so einen Anschluss. Die Übertragung über dieses Kabel erfolgt digital, und bringt dadurch gestochen scharfe Bilder mit knackigen Farben. Da der HDMI-Receiver digital arbeitet, muss allerdings auch ein entsprechender digitaler Satelliten- oder Kabelanschluss vorhanden sein. Bei Kabelanschluss ist der jedoch oft nur gegen Aufpreis verfügbar.
Das ist eben ein Reciever, der dafür sorgt, dass du HDMI-Signale empfangen kannst. Das ermöglicht dir, dein Programm auf wesentlich höherer Schärfe einzusehen, eben auf HD-Qualität. Früher oder später wird so einer notwendig sein, führt kein Weg mehr dran vorbei.
Den Begriff habe ich so zwar auch noch nie gehört, aber ich denke, ich weiß was gemeint ist. HDMI ist ja eine "Anschluss-Art". Moderne Fernseher haben etwa einen HDMI-Anschluss, über den man Sachen in HD übertragen kann. Was ein Receiver ist, weißt du ja wohl. Ich schätze, es handelt sich also um einen Receiver (SAT oder Kabel) mit HDMI-Anschluss!
ein receiver mit hdmi hat einen ausgang, der tv über kabel einspeist. es hat eine bildverbesserung zur folge. voraussetzung ist jedoch eine upscaling funktion am receiver. ein kurzer artikel dazu hier: http://www.blog.de/tb/a/r/fernsehen/hdmi-receiver-vormarsch/6579016/
"Für den Empfang von HDTV benötigt man eine HD-taugliche Set-Top-Box. Dies ist ein Empfangsgerät, das die Signale entschlüsseln und verarbeiten kann. Für den Empfang von Premiere HD (seit Mitte 2009 neuer Name „Sky“), das schon die Fußball-WM 2006 in HD ausgestrahlt hat, muss man auf die entsprechende Kompatibilität achten. Dies ist ebenso wenig selbstverständlich wie das Beherrschen des Kompressionsstandards MPEG-4 (statt nur MPEG-2) und der bei HDTV via Satellit meistens üblichen Modulationsnorm DVB-S2 (statt nur DVB-S).
Da HDTV-Übertragungen über Satellit und Kabel erfolgen, aber auch terrestrisch oder über IPTV möglich sind, gibt es für jeden dieser Empfangswege einen eigenen Tuner oder Receiver, der nicht zu den anderen kompatibel ist. Doppeltuner für den Mischbetrieb gibt es zur Zeit selten für SDTV und noch gar nicht für HDTV." laut Wikipedia
Falls du einen suchst, kann ich dir diesen empfehlen .