User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte auf Kontaktlinsen umsteigen, hab mir schon einiege Angebote angesehen. Hat evtl. jemand Erfahrung mit AMO Linsen? Sind die gut?

Frage Nummer 40252
Antworten (7)
AMO-Linsen sind voll der Müll, nicht empfehlenswert, auch wenn gleich ein Stern-Werbe-Vollpfosten etwas anderes behauptet.
Nein, Finger weg. Die taugen nichts.
Grundsätzlich sollte man sich vor den Umstieg auf Kontaktlinsen beim Augenarzt darüber informieren, welche Art von Linsen für das Auge geeignet sind.
AMO gehört zu dem Pharmakonzern Abbott Laboratories aus Chicago. Bei der auf dem Markt befindlichen Linse handelt es sich um eine weiche Linse, welche monatlich ausgetauscht werden muss. Der Vorteil gegenüber anderen Kontaktlinsen ist die fünfmal höhere Feuchtigkeitsbindung. Deshalb eignet sich diese Linse für eher trockene Augen.
Die Firma Abott Medical Optics (AMO) stellt selber keine Kontaktlinsen her. Bei AMO erhält man Complete-All-Inn-One Lösungen (Kombilösungen), Oxysept Stufenpflegesysteme für weiche Kontaktlinsen, Total Care Pflegemittel für harte Kontaktlinsen und ein großes Sortiment an Blink Augentropfen. Die Erfahrungsberichte sprechen für die Pflegeprodukte von AMO. Das Preis stimmt mit der Leistung überein.
Es stimmt nicht, was der Werbe-Zomi Justus Werner hier berichtet. Ich habe den Verdacht, dass auch hier die wenigen positiven Erfahrungsberichte gekauft sind.
Es gibt bessere und preiswertere Kontaktlinsen auf dem Markt.
Für mich waren Kontaktlinsen ursprünglich gar kein Thema, weil ich extrem trockene Augen habe und dachte, dass ich das Tragen der Linsen sowieso nicht vertragen würde. Mein Optiker hat mich dann davon überzeugt, dass das heute gar kein Problem mehr ist und mit der entsprechenden Lösung (Total Care) von AMO komme ich da auch tatsächlich super klar. Nähere Infos auf Deutsch bekommst Du übrigens hier: http://www.amo-eyecare.com/de/content/html/section.php
AMO vertreibt den letzten Asia-Ramsch!