User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte ein japanisches Teeservice erwerben, wer kann mir sagen, wie es mit der Wertsteigerung aussieht, eignet sich so etwas vielleicht sogar als Wertanlage?

Frage Nummer 28892
Antworten (5)
Nur, wenn es wirklich Handarbeit ist und Sie ca. 300 Jahre warten.
Da ich nicht wirklich viel Ahnung davon habe, bin ich mal auf die Google-Suche gegangen, und ich glaube, ich muss Dich enttäuschen. Das teuerste Teeservice kostet EUR 359,60, und ich denke, wenn man das gebraucht wieder verkauft, dann wird man wohl nur einen Bruchteil davon bekommen. Ist also nix mit Wertsteigerung und schon gar nicht mit Geldanlage...
Und du solltest es möglichst nicht verwenden. Stell dir nur mal vor, du stellst das wertvolle Service in die Spülmaschine und die ganze Farbe ist danach ab. Oder einer deiner Gäste lässt die Tasse fallen.

Wenn du es wirklich als Wertanlage ansiehst, darfst du es nur als Deko betrachten.
Bei einem Teeservice aus Japan, dass über einen antiken Wert verfügt, verhält es sich ähnlich wie bei allen anderen Antiquitäten. Sie gewinnen mit den Jahren an Wert, wenn sie unbeschadet bleiben. Allerdings gibt es auch hier große Qualitätsunterschiede, also bitte gut informieren.
Als Wertanlage würde ich eine solche Anschaffung kaum sehen können. Denn es ist in der Regel kein Kunstwerk, sondern ein Gebrauchsgegenstand. Dieser bringt in beispielsweise zehn Jahren nicht viel mehr als heute. Legen Sie Ihr Geld lieber in Rohstoffen an. Diese werden immer knapper.