User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte Geld sparen und deshalb runderneuerte Reifen kaufen, wie steht es um die Sicherheit?

Frage Nummer 32767
Antworten (6)
Wären sie nicht weitestgehend sicher, dürften sie nicht verkauft werden.
Aber natürlich gibt es da Abstufungen. So lässt im oberen Leistungsbereich die Fähigkeit nach. Fahre ich hauptsächlich Stadtverkehr und/oder mit moderater Geschwindigkeit und lasse ich bei Eis und Schnee das Auto stehen, dann spricht nichts gegen runderneuerte.
Andernfalls wäre eher abzuraten.
Kauf Dir neue Reifen - und zwar gute. Jeder Meter Bremsweg, den Du weniger hast, kann entscheidend sein. Bei sicherheitsrelevanten Dingen ist Geiz sowas von ungeil.
Das Herstellverfahren ist verbessert und die Reifen sind sicher, Über 150 km/h würde ich aber nicht damit fahren...
Bei runderneuerten Reifen fragt man sich immer, ob man nicht eventuell ein Risiko eingeht. Denn gerade bei hohen Geschwindigkeiten kommt es doch, schon der Sicherheit wegen, auf einwandfreie Bereifung an. Gute Runderneuerung-Firmen untersuchen andererseits die Reifen vorher mit Rundlauftests und Röntgen, um eventuelle Beschädigungen am Reifenunterbau ausschließen zu können.
Wenn man runderneuerte Reifen kauft, spart man nicht nur, sondern schont auch noch die Umwelt. Denn für die Produktion eines neuen Reifens benötigt man etwa dreißig Liter Erdöl, für einen runderneuerten Reifen jedoch nur um die fünf Liter. Trotzdem bleibt immer die Ungewissheit, was die Reifen, auf die das neue Profil aufgezogen wurde, für Vorschäden hatten.
Wenn die Reifen immer gut behandelt wurden, besteht sicher auch kein Problem, sie ein zweites Mal als runderneuerte Reifen zu nutzen. Die Laufleistung solcher Reifen steht der von neuen Reifen, nicht im geringsten nach. Außerdem spart man beim Kauf dieser Reifen etwa 45-60 Prozent, gegenüber von Neureifen, ein.