User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte gerne Wahlhelfer werden, wisst ihr wo ich mich da melden muss? (wohne in Berlin-West)

Frage Nummer 52070
Antworten (10)
Ist denn schon wieder Wahl?
Gibt es die DDR denn noch?
Einfach mal hier versuchen
www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/buergerdienste/kontaktformular_wahlhelfer_und_wahlhelferinnen.php
Die Kommunen freuen sich über jeden, der seine Hilfe anbietet. Meyerhuber hat schon den richtigen Link gepostet. Es gibt übrigens eine kleine Aufwandsentschädigung, also ein paar Euro. Ich habe vor Jahrzehnten 40 (oder 80?) DM bekommen.
Wahllos helfen isses auch nich...
Hallo,
um Wahlhelfer zu werden kann man sich entweder direkt auf dem Rathaus melden oder auch auf der Internetseite der jeweiligen Stadt ein Kontaktformular ausfüllen. Der untere Link bringt dich direkt zum Anmeldeformular. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/org/buergerdienste/kontaktformular_wahlhelfer_und_wahlhelferinnen.php
 
Grüße
@juli 1955: lesen Sie eigentlich vor dem Beantworten einer Frage auch mal die bereits gegebenen Antworten durch? Z. B. die von Meyerhuber ?
Juli1955 kann nicht lesen. Issn Zombie.
Das kommt ganz darauf an, für welche Partei du Wahlhelfer werden möchtest. Man muss sich in der Regel ganz einfach bei der jeweiligen Anlaufstelle der Partei melden, diese werden einem dabei sicherlich und gerne weiterhelfen, sodass dem Wahlhelfer-Dasein nichts mehr im Wege steht. Bezahlt wird dies leider in der Regel nicht.
Du bewirbst dich einfach rechtzeitig vor der nächsten Wahl bei deinem zuständigen Wahlamt. Freiwillige werden immer gerne genommen, solange sie wahlberechtigt sind. Am besten informierst du dich frühzeitig darüber, bis wann du dich beworben haben musst, oder du tust das bereits jetzt und kannst dich dann sicher für die kommende Wahl zum Wahlhelfer aufstellen lassen.
@alderama: Wahlhelfer sollten möglichst keine (!) Parteiarbeit leisten, im Gegenteil: Wahlhelfer sind diejenigen, die den ganzen Tag im Wahlloksl sitzen, Listen kontrollieren, Leuten beim Ausfüllen helfen etc - und hinterher die Stimmen auszählen. Das alles ist mit gezielter Arbeit für eine Partei zumindest in unserer Art der Demokratie nur schwer vereinbar. In anderen Ländern sieht das möglicherweise anders aus...