User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte im Dachgeschoss ein Kinderzimmer einrichten. Dabei suche ich Tipps gegen die Hitze im Sommer.

Frage Nummer 21219
Antworten (7)
air Condition - wenn Du Dirs leisten kannst.
Steigen die Temperaturen über 30 Grad, wird eine Anzeige wegen Mißhandlung fällig....
Und ne gute Dämmung nicht vergessen ....
Eine ausreichende Wärmedämmung z.B. 18-24cm Klemmfilz (Wärmeleitung) und ganz wichtig für den sommerlichen Wärmeschutz: An der Innenseite 20-25mm Gipsplatte als Masse um die Wärmestrahlung tagsüber aufzunehmen.( Auch als Brandschutz).Dampfbremse nicht vergessen. Wenn du denn Geld für Strom verpulvern möchtest: Elektrische Air-Condition inkl. der gesundheitlichen Beschwerden.
Eine gute Wärmedämmung macht sehr viel aus! Wenn du das Zimmer also komplett renovierst, dann achte unbedingt auf eine gute Dämmung. Ansonsten sind auch gut isolierte Fenster wichtig. Velux ist dabei natürlich die Top-Marke. Wenn die Finanzen stimmen, kann natürlich auch eine Klimaanlage nicht schaden ;)
Ich vermute mal, dass Dachgeschoß ist bereits ausgebaut und es gibt keine Möglichkeit mehr zur Wärmedämmung. Dann könnt ihr über die Dachfenster noch sehr viel erreichen. Es gibt spezielle Folien, die bis zu 80 % der Wärme durch Sonneneinstrahlung abfangen können.
Ehrlich gesagt kann man da (innen) dämmen soviel man will, richtig kühl bleibt es da nie. Du kannst die Erwärmung allenfalls verzögern. Und eine zweigeteilte Klimaanlage frisst ordentlich Strom.
Neben den Klassikern: Weitere Fenster einbauen (umständlich), Klimaanlage (teuer) oder Lüfter (laut/schlafstörend) kann ich Dir nur zu einem mobilen Springbrunnen raten. Auf Knopfdruck sprudelt das Wasser und die Verdunstungskälte hilft - ebenso wie das beruhigende Plätschern - beim Einschlafen.