User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte in unserem Garten einen Schnellkomposter aufstellen. Hat jemand Erfahrungen mit der Geruchsentwicklung?

Frage Nummer 16727
Antworten (3)
Wenn man keine ungeeigneten Dinge rein schmeißt (Speisereste oder gespritzte Citrusfüchte zum Beispiel) und dafür sorgt, dass auch etwas Trockenes dazwischen kommt (besonders wenn man Grasschnitt einfüllt) - immer mal wieder Zweige - dann stinkt kein Kompost. Ein guter Kompost riecht nach Waldboden. Fängt er an zu stinken sollte man ihn umsetzen.
Bei dieser Art von Kompostern handelt es sich ja um geschlossene Systeme. Wenn du nur Gartenabfälle und rohe Gemüseabfälle und ähnliches in den Komposter gibst, entsteht bei geschlossenem Deckel überhaupt keine Geruchsbelästigung. Anders sieht es aus, wenn du auch Essensreste reintust, dann könnte das schon mal riechen.
Ich würde dazu raten, den Komposter irgendwo aufzustellen, wo man ihn nicht sieht - und auch etwas von ihm entfernt ist. Die Geruchsentwicklung ist nicht allzu stark, sowieso nicht auf eine Entfernung von etwa 10m. Kommt aber natürlich auch darauf an, was du kompostieren willst.