User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Antworten (4)
Zuallererst darauf, auch das Buch mit den italienischen Rezepten in der Hand zu haben, wenn Du loslegst. Einfach immer daran halten, was da drin steht, nur gute Zutaten verwenden, wenn es dann nichts wird kann es nur an einem Mangel an Talent oder einem schlechen Rezept liegen.
Bei mir im Garten wächst Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin und Majoran. Wenn ich etwas koche, hole ich mir von dort alles frisch auf den Tisch. Geschmacklich ist das ein riesengroßer Unterschied. Das geht auf dem Balkon übrigens auch ganz einfach.
Richtig. Kochbuch und sich anfangs an die Rezeptur halten, bis Du "kochsicher" bist. Und dann Freunde einladen und um eine ehrliche Rückmeldung bitten. Solltest Du Anfänger in Sachen Kochen sein, dann fang nicht mit italienischer Küche an...
P. S.: Ein gutes Equipment gehört meiner Meinung nach auch dazu und nicht (!) ausschließlich der Einkauf der Lebensmittel beim Discounter.
Die Italiener kochen viel mit Olivenöl, soweit ich weiß. Ich würde mir an Deiner Stelle im Buchhandel ein Buch über italienische Küche kaufen. Das hast Du zumindest schon ein paar Rezepte und Du kannst Sie immer wieder kochen. Zudem ist alles genau erklärt und lernst die italienische Kücher besser kennen.