User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte meinen alten Renault Clio verkaufen. Nun habe ich von vielen Bekannten gehört, dass die ausländischen Autoaufkäufer mehr zahlen als die Deutschen. Woran liegt das?

Frage Nummer 16661
Antworten (6)
Ist doch völlig egal woran es liegt. Mach es einfach.
Sie bieten mehr. Wenn es dann aber zum Verkauf kommt, werden auf einmal zahlreiche Mängel entdeckt und der Preis entsprechend gedrückt.
Renault steht bei den Franzosen höher im Kurs als in Deutschland. Offensichtlich haben dort unsere Pannenstatistiken weniger Bedeutung oder der Patriotismus schwingt mit. Renault würde ich deshalb auch eher dort verkaufen, wenn es für dich ohne größeren Aufwand möglich ist.
Das hat oft mit den Absatzmöglichkeiten zu tun, die im Ausland bestehen, in Deutschland eben nicht. Alte Autos werden in manchen Ländern sehr effektiv vermarktet, was eben auch heißt, dass diese mehr wert sind. Die Regel nennen würde ich das allerdings nicht.
Ich habe schon viele Autos verkauft und dieses Glück bisher nicht gehabt. Die Aufkäufer, ausländisch und deutsch, die sich bei mir meldeten, wollten eher herunterhandeln. Aber da musst Du hart bleiben und auf Deinen Preis bestehen. Wichtig ist, dass Du selbst weißt, was Dein Auto generell wert ist.
Ich glaube, das kann man so pauschal nicht sagen. Die Frage ist immer, was anschließend mit dem Auto passiert und ob der Aufkäufer eventuell schon einen Käufer dafür hat. Viele dieser alten Autos gehen ins Ausland, zum Beispiel nach Afrika oder in den Ostblock, und da werden große Mengen verschifft, dass das im Einzelfall auf ein paar Euro wohl nicht drauf ankommt...