User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte mir gerne einen Katzenwelpen kaufen. soll ich besser zum Züchter gehen oder ein Kätzchen aus dem Tierheim holen?

Frage Nummer 10484
Antworten (7)
Warum zum Züchter? Willst Du unbedingt eine Rassekatze mit garantiertem Stammbaum?
Wenn du eine Rassekatze willst, musst du wohl zum Züchter gehen. Für eine Feld-Wald-Wiesen-Hauskatze kannst du ins Tierheim, dort sind allerdings eher ältere Tiere zu finden oder du wartest, bis irgendwo in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis eine Katze wirft ...
Ganz klar: Aus'm Tierheim. Die ersticken in Katzen und sind froh über jedes Tier, daß sie in gute Hände abgeben können.
Hallo!

Wir haben schon mehreren Katern aus unserem Tierheim ein neues Zuhause gegeben. Es sitzen so viele arme Fellnasen in Tierheimen, da finde ich es unverantwortlich, immer weiter Tiere zu züchten, die dann im schlimmsten Fall auch im Heim landen. Es gibt so viele Vorurteile gegen Tiere aus Tierheimen. Aber wir haben nur gte Erfahrungen gemacht.
Das kommt ganz darauf an, was du willst: eine besondere Katze mit nachvollziehbarem Stammbaum zum satten, aber meist gerechtfertigten Preis (z.B. www.thaikatzen-vom-blauen-halbmond.de) oder ein heimatloses Mischkätzchen, dem du selbst eine Familie sein möchtest. Beides hat sein Für und Wider.
Das kommt natürlich darauf an was für eine Katze du möchtest. Eine spezielle Rassekatze wird es im Tierheim wohl eher nicht geben. Allerdings ist es aber auch nobel wenn man ein Tier aus dem Heim holt und ihm ein schönes Zuhause gibt. Man sollte aber unbedingt auf den Charakter der Katze achten.
In Tierheimen gibt es oft auch Rassekatzen, die teilweise ein anderes Temperament haben, als normale Hauskatzen, aber das kann man nicht verallgemeinern. Jetzt im Sommer werden viele Katzen ausgesetzt, die hochträchtig sind und daher haben Tierheime auch ganze Katzenwürfe zur Auswahl. Einfach mal in verschiedenen nachfragen.
Ich kann aber nicht empfehlen, nur ein Baby zu kaufen. Egal, ob Rassetier oder nicht, sie sollten - gleich von anfang an - zu zweit aufwachsen und spielen, weil der Mensch kein Ersatz ist für einen Fellpartner und sie eine bestimmte Zeit sehr nervig spielen können (so ab ca. 15 Wochen). Das tut sehr weh an den Beinen ;-) Aber was hält man nicht alles aus für die Süßen.
Viel Glück beim Katzenkauf und Grüße, auch von meinen 2 Hauskatzen und 4 Maine Coons (von 17 Jahren bis 16 Wochen)