User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte unbedingt Nichtraucher werden. Hat jemand Tipps wie ich das angehen kann?

Frage Nummer 6520
Antworten (8)
Das muß man ja unterstützen! google mal nach Alan Carr, der dabei sehr vielen Menschen weltweit. geholfen haben will.
Ich selbst habe es mit Hilfe einer echten Grippe geschafft. Nach drei Tagen sinn- und geschmacklosen Inhalierens (zuletzt 60 stück am Tag) kam ich auf die Idee, einfach aufzuhören - und nicht wieder anzufangen. Es hat vor 12 Jahren bestens und rückfallfrei funktioniert.
Sie sollten den Zeitpunkt, ab welchem Sie nicht mehr rauchen wollen planen. Hierzu ist ein 3 wöchiger Urlaub ganz günstig: Vor der Abreise alle Raucherutensilien aus der Wohnung schaffen (wegwerfen), dann wird im Urlaub noch 1 Woche geraucht, dann Wechsel des Urlaubsortes und dann nicht mehr rauchen. Unterstützt kann dies durch viel Bewegung werden. In den darauffolgenden Wochen: Wenig Alkohol, sofort nach dem Essen vom Tisch aufstehen, kein Kneipenbesuch mit rauchenden Bekannten. Dafür einige Kilo Kaugummi kaufen (nikotinfreien!).
Also ich kann das Buch "Endlich Nichtraucher" von Alan Carr total empfehlen - bei mir hat es Wunder gewirkt, ich war Kettenraucher und bin nun shcon seit sieben Jahren clean. Ich kenn aber auch leute,d ie mit dem Buch aufgehört haben, aber jetzt wieder rauchen. naja, bei mir hat es jedenfalls super funktioniert. viel erfolg! :)
Wichtig ist, dass du es wirklich willst, sonst klappt das nicht. Ich habe von einem Tag auf den anderen aufgehört und alles weggeräumt, was mich ans Rauchen erinnert. Am besten fängst du zeitgleich mit Sport an, dann nimmst du auch nicht zu, wenn du in der Anfangszeit vielleicht etwas mehr nascht.
Hallo hoterti 5 tuhe einfach alle Kippen die du noch rauchst in ein Marmeladenglas mit einem Schluck Wasser und jedesmal wenn Du eie Rauchen willst was du ja nicht mehr willst dann nimst Du eine Nase voll von dem Duft .Dann wird dir schon der Apetit vergehen glaube ich .herr schnurrebart
Wirklich helfen kann dir eigentlich keiner, da das Entwöhnen bei jedem anders ist. Allerdings sollte man nicht lange fackeln und sofort die Zigaretten bei Seite legen. Ob man mit viel Disziplin oder nur mit Nikotinpflastern klar kommt ist unterschiedlich. Sport als Ausgleich ist aber eine gute Sache, um nicht zuzunehmen
hallo miteinander

ich stand vor mehreren Monaten genau vor derselben Situation. Wollte unbedingt mit rauchen aufhören, wusste aber nicht wie ich es schaffen könnte. Ich wr sehr starker Raucher. Nach einem Besuch eines Nichtraucher-Seminares entwickelte ich meine eigene Strategie und bin seit dem tatsächlich Nichtraucher. Wie und mit welchen Hilfsmitteln ich dieses Ziel erreicht habe habe ich in meinem ebook nichtraucher-betriebsanleitung zusammengefasst. Möglicherweise kann der eine oder andere allein beim Durchstöbern der Informationen die nötige Hilfe finden.
ja lieber Nikotinknecht, mir ging es ähnlich. Ich war verrückt auf verschimmelte Wurst und ranzige Butter. Danke meines mit eisernen Willen entstandenen Progarmms sind solche Wünsche Schnee von gestern. WWW.Musca ist nichts ranziges .de ist die Zauberformel