User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich möchte zu Hause eine Alkohol Entgiftung vornehmen. Wer kann mir Tipps geben, wie man vorgeht?

Frage Nummer 2880
Antworten (8)
Hm, ungünstiges Vorhaben, Morry Moor! Wenn Sie ein Alkoholproblem haben ist es besser, Sie begeben sich in ärztliche Hände. Auch macht es Sinn, sich einer Suchttherapie zu unterziehen.
Was Sie zuhause beachten sollten:
Öhm, NICHT TRINKEN?!
Ich hoffe sehr für Sie, dass sie es auch allein schaffen.
Eine Alkohol Entgiftung sollte man lieber nicht zu Hause und vor allem nicht allein durchführen. In einer Klinik kann dir viel besser und effektiver geholfen werden und man hat dort Medikament, die über die schlimmsten Symptome hinweghelfen. Solltest du zu Hause in ein Delirium fallen, kann das lebensgefährlich werden.
Die Entgiftung von Alkohol kann man mit großer Selbstdisziplin mit Kräutertees versuchen. Allerding sollte immer jemand an deiner Seite sein, der dich unterstützt. Maria Treben empfiehlt unterschiedliche Tees und Tinkturen, die über die Entgiftungserscheinungen hinweghelfen und den Körper von den Giften befreien. Das soll sehr effektiv sein.
Zusätzlich zu diesen Teekuren, die wirklich gut sein sollen, empfehle ich Baldrian und Johanniskraut zur Beruhigung. Außerdem ist ein Schlafmittel immer ganz hilfreich, die schlimme Zeit zu überstehen. Die Alkohol Entgiftung kann auch in Form einer speziellen Fastenkur durchgeführt werden.
Wenn Sie ernsthaft vorhaben zu entgiften, kann ich nur abraten
dies zuhause zu tun. Die Gefahr von auftretenden, gefährlichen
Krämpfen ist zu gross. Lassen Sie sich von einer Selbsthilfegruppe,
die in fast allen Ortschaften zu finden ist, beraten. Gehen Sie in
ein Krankenhaus und entgiften Sie unter ärztlicher Kontrolle.
Die Kosten werden in aller Regel von den Krankenkassen übernommen.
Und streben Sie nach der Entgiftung eine Therapie an, die Ihnen helfen wird,
Ihre Abstinenz zu festigen.
Ich bin diesen Weg gegangen und glauben Sie mir, es war der Beste.
Also erstmal kein Baldrian oder Johanniskraut. Du musst es wirklich wollen. Zu hause ist das echt eine Schmerzhafte Erfahrung. Diazepam und Schmerz- entkrampf Mittel. Wie lange trinkst du, wieviel . Da muss man schon bißchen Erfahrung haben und freunde,gute freunde die dich unterstützen. Freundeskreis meist ändern,denn zugucken geht gar nicht. Lieben gruß, jana
Ich habe am Samstag, den 20.10.18 auch mit dem Entgiften begonnen.
Ganz alleine und zu Hause, weil ich das verlangen danach hatte.
Am Montag bin ich dann zum Arzt und der wollte mich sofort in ´ne Klinik einweisen, weil ein "kalter Entzug" alleine zu Hause zu gefärhlich sei...
Ich kenne meinen Körper und habe mir lediglich Blutdrucksenker und was zum Schlafen vom Arzt verschreiben lassen.
Ansonsten heißt es einfach DISZIPLIN, STÄRKE und WOLLEN !!!
Ich trinke viel Wasser und Tee und nehm noch Vitamin-Tabletten zu mir.
Seit heute bin ich in der Entzugsphase und mir geht´s sau gut.
Kein Suchtdruck und auch keine Entzugserscheinungen mehr.
Durchhalten, daß is das wichtigste und wenn du jemanden hast, der dich unterstützt ist das umso besser.

Alles Gute !!!