User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich muss für meine kaufmännische Ausbildung ein Berichtsheft führen und tue mich ein bisschen schwer mit den Inhalten. Hat jemand einen Tipp, was da alles so reingehört?

Frage Nummer 13092
Antworten (6)
Genau das,w as Du in Deinem Ausbildungsbetrieb so an Tätigkeiten ausführst. Ablage, kopieren, Kaffe holen usw.
Zur Beantwortung Deiner Frage ist es erforderlich zu wissen, welchen kaufm. Beruf du erlernst. Zur Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann gehört zum Beispiel auch der Verkauf von Ware, für Industriekaufleute werden Fertigungskenntnisse vermittelt. Auch wäre wichtig zu wissen, in welcher Abteilung bzw. in welchem Bereich du eingesetzt warst (Zeitraum für Bericht). Dann kann weitergeholfen werden. Vielleicht noch angeben, was Du in der Abteilung gemacht hast (Kundenberatung im Verkauf, Ablage im Büro, Angebote erstellt u.s.w...). LG
Kommt auch auf deine Ausbildung an, was vorgegeben wird. Normalerweise kommen aber alle DAten hinein, die dir zustoßen; sozusagen alles, was du im Arbeitsalltag bewältigst. Du könntest dir diese Seite hier anschauen, wenn du weitere Informationen willst: www.berichtsheft-vorlage.de.
Warum fragen Sie nicht Ihre Mitschüler in der Berufschule? Oder Ihren Klassenlehrer? Oder Ihren Ausbilder im Betrieb?
Also wir haben damals ein Musterblatt bekommen und eine Auflistung mit Tätigkeitsbereichen. Falls sich nichts geändert hat, musst du sowohl die Arbeiten aus dem Betrieb als auch die wichtigsten Themen aus der Berufsschule aufschreiben. Das reicht als kurze Zusammenfassung, beispielsweise "Rechnungen erstellt" für die Arbeit.
Grundsätzlich gilt: Achte auf Vollständigkeit, einen sinnvollen Aufbau und vermeide Wiederholungen. Was den konkreten Inhalt angeht, kann man dir nicht helfen. Da hat jeder Ausbilder andere Vorstellungen. Aber es muss ja irgendwo Richtlinien oder so für dich gehen. Frag im Zweifelsfall deinen Ausbildungsleiter danach.