User Image User
User Image User

Noch Fragen?

Ich muss meiner Tochter Geld nach Mallorca schicken. Die wohnt da seit kurzem, ist nun aber blank. Weiß jemand wie teuer eine Europaüberweisung ist und was ich da beachten muss?

Frage Nummer 14645
Antworten (6)
Diese Überweisungsform innerhalb der EU ist relativ günstig und kostet genausoviel wie eine normale Inlandsüberweisung. Die kosten halten sich also in Grenzen. Man benötigt lediglich die IBAN und den BIC / SWIFT-Code des Begünstigten. Zu beachten ist lediglich, dass der Überweisungsbetrag nicht höher als 12.500 EUR betragen darf.
Das wird wohl davon abhängen, wie viel Geld Du überweisen willst. Sollte Sie noch ein Konto bei einer deutschen Bank haben, überweise das Geld da hin, sie kann es dann am Geldautomaten abholen. Die Gebühren sind nicht dramatisch.
Als zusätzliche Option, falls deine Tochter das Geld sehr kurzfristig benötigt: Es gibt es auch die Möglichkeit, das Geld mittels eines Transferdienstes wie bspw. WesternUnion kurzfristig nach Mallorca zu schicken. Das geht binnen Minuten. Sobald das Geld eingezahlt und die Formalitäten erledigt sind, kann sie sich das Geld sofort in Mallorca auszahlen lassen. Ist zwar teurer als die Europaüberweisung, allerdings ist der blanken Tochter damit auch sofort geholfen.
hallo, für überweisungen zum beispiel aus deutschland in die schweiz oder andersherum habe ich bisher ca. dreißig bis fünfzig euro berappen müssen. also ist das ganze schon recht happig. man muss auf jeden fall auf die bic nummer achten, die ist wichtig. ansonsten bieten sich natürlich auch dienstleistungen von western union an.
Ich mußte vor Kurzem auch Geld ins Ausland schicken und meine Bank durfte nur die Standardkosten für Inland berechnen und die jeweilige Bank in dem anderen Land ihre Festkosten. Das war wohl nicht immer so, diese Kosten richten sich natürlich nach der jeweiligen Bank. Für diesen Vorgang gibt es extra Formulare wo man bestimmte Nummern eintragen muß, z.B. die IBAN der Konten.
Achtung luosyleah,

die Schweiz und Deutschland ist was spezielles.
Die Schweiz gehört beim Zahlungsverkehr nicht zu Europa. Deshalb sind diese Überweisungen in der Regel "sauteuer".
Alle anderen Überweisungen in europäische Länder lassen sich mit BIC und IBAN sehr kostengünstig tätigen!!